Home / Ex Zurück / Was hilft gegen Liebeskummer?

Was hilft gegen Liebeskummer?

Was hilft gegen Liebeskummer

Was hilft gegen Liebeskummer?

Traurigkeit, Schmerz, Angst und Wut sind nur einige der Gefühle, die mit Liebeskummer einhergehen können. In jedem Fall keine angenehme Situation. Auch wenn es sich für dich jetzt so anfühlen mag, dass du der traurigste Mensch auf Erden bist: andere kennen diese Situation ebenso. Dein Vorteil ist, dass du ihre Erfahrungen nutzen kannst, wenn du dich fragst: Was hilft gegen Liebeskummer? Hier findest du einige Antworten.

Mit Liebeskummer richtig umgehen

Zunächst einmal ist die Frage zu klären, warum wir nach einer Trennung überhaupt so starken Kummer empfinden. Dafür gibt es psychologische und biologische Gründe. Psychologisch spielen die vielen Aspekte des Liebeskummers eine wichtige Rolle. Die Enttäuschung, das Gefühl nicht gewollt zu sein, Wut, Hoffnungslosigkeit. Die Ausprägung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dass wir nach dem Ende einer Partnerschaft so empfinden ist hingegen bei jedem zu beobachten. Wie kannst du nun am besten mit deinen Gefühlen umgehen. Was hilft gegen Liebeskummer? Du musst diese negativen Emotionen loswerden. Zum Beispiel so:

  • Nimm dir Zeit
  • Rede mit anderen
  • Erkenne deine Stärken
  • Beginne etwas Neues

Zeit zum Verarbeiten

Viele neigen dazu, ihre Emotionen nach der Trennung zu verdrängen. Zum Beispiel, indem sie sich ohne Pause in eine neue Beziehung stürzen, ihr Leben radikal ändern möchten oder andere extreme Maßnahmen ergreifen. Zeit für dich und deine Gefühle ist in den ersten Tagen und Woche jedoch sehr wichtig. Es ist völlig in Ordnung, den Herzschmerz zuzulassen. Das hilft dir dabei, dein Leben langfristig wieder zu ordnen.

Such die Schuld nicht bei dir!

Ein Verarbeiten der Gefühle und der Trennung bedeutet nicht, dass du zwanghaft nach deinen Fehlern suchen sollst. Es gibt sicher Gründe, warum eure Beziehung gescheitert ist. Du trägst aber nicht die Schuld dafür. Suche stattdessen nach Gründen, warum dein Ex oder deine Ex nicht zu dir passt. Das hilft dir dabei, dich innerlich von der alten Partnerschaft zu lösen.

Den Kummer von der Seele reden

Aus verschiedenen Gründen ist es sinnvoll, dich jemandem mitzuteilen. Durch das Reden kannst du deine Gefühle formulieren und erkennst auf diese Weise oft selbst noch einmal viel besser, was dich eigentlich so bedrückt. Ein guter Freund oder eine gute Freundin kann dich und deine Situation sicher verstehen, denn eine Trennung haben wir fast alle schon einmal durchgemacht. Somit kennen sie auch die Frage: „Was hilft gegen Liebeskummer?„. Oft sind sie in der Lage, Antworten zu geben, auf die du selbst nicht gekommen wärst, weil sie nicht direkt betroffen sind und objektiv urteilen. Außerdem können sie nach dem Gespräch verstehen, warum du so betrübt bist und dir anschließend helfen, wieder auf andere Gedanken zu kommen.

Isoliere dich nicht!

Das Reden ist auch deswegen so wichtig, weil du dich nach den ersten Tagen nicht isolieren darfst. Sonst besteht die Gefahr, dass deine negativen Gedanken sich gegenseitig immer weiter bestärken. So gerätst du in einen Strudel des Selbstmitleids, der dir jedoch nicht helfen wird.

Trenne dich von alten Erinnerungen

Ja, es ist schmerzlich, doch deine alte Beziehung ist nun vorbei. Das Leben bietet so viele Möglichkeiten, dass kein Grund für Trübsal besteht. Direkt nach einer Trennung erkennen wir das jedoch nicht. Das liegt unter anderem daran, dass Menschen gern in Erinnerungen schwelgen. Alte Gefühle an deinen Ex oder deine Ex aufzuwärmen, hilft dir jedoch nicht. Schließlich geht es darum zu klären: Was hilft gegen Liebeskummer. Trenne dich von deinen alten Erinnerungen. Wenn du Fotos und Andenken an die vergangene Beziehung nicht wegwerfen willst, dann leg sie zumindest weit weg. Räume deine Wohnung so weit auf, dass dich nichts mehr an ihn oder sie erinnert. So ist es übrigens auch wesentlich leichter, neue Bekanntschaften zu machen.

Beweise dir deine Stärken

Zu den unangenehmen Aspekten des Liebeskummers gehört es, dass wir uns wertlos fühlen. Wäre ich toll, hätte er mich nicht verlassen. Diese und ähnliche Gedanken sind ganz typisch nach einer Trennung. Dabei sind sie grundlegend falsch. Für die Überwindung des Liebeskummers ist es wichtig, das alte Selbstvertrauen zurückzugewinnen und die Selbstzweifel zu beseitigen. Konzentriere dich daher auf deine Stärken.

Geh ans Limit

Das kannst du zum Beispiel körperlich tun. Sich beim Sport richtig zu verausgaben, hilft sehr dabei, den Kopf wieder frei zu bekommen. Außerdem werden beim Ausdauersport Glückshormone freigesetzt, die du in deiner Situation sicher gut gebrauchen kannst.

Beginne etwas Neues

Du kannst dir neue Herausforderungen auch abseits von Sport und Training suchen. Sicher gibt es etwas, das du dir schon immer erfüllen wolltest. Ein Flug über den Atlantik? Ein Fallschirmsprung? Oder doch ein Kurs für den Segelschein? Was immer es ist, fange am besten jetzt damit an.

Tue dir Gutes

Sich selbst zu verwöhnen, ist immer eine gute Idee. Auch dann, wenn du dich fragst: „Was hilft gegen Liebeskummer?“. Gerade in der Partnerschaft kommt es oft vor, dass wir Kompromisse eingehen, in denen wir selbst zurückstecken. In einer intakten Beziehung ist das in Ordnung, solange das beiderseitig geschieht. Jetzt ist die Situation jedoch ganz anders. Nutze deine neuen Freiheiten und mach einen Tag lang nur das, was dir gefällt.

Einen Neuanfang wagen

Es ist keine gute Idee, von einer frisch getrennten Beziehung in die nächste zu stürzen. Schnell passiert es, dass der alte Partner in den neuen projiziert wird. Das wird dem neuen Freund oder der neuen Freundin weder gerecht, noch ist es gut für dich. Nach der ersten Phase der Verarbeitung darfst du dir jedoch auf deinem „was hilft gegen Liebeskummer“-Weg wieder Gedanken über eine neue Partnerschaft machen. Bedenke, dass ein Flirt nicht sofort in einer Verlobung enden muss. Deinem Ego wird er in jedem Fall sehr gut tun.

Denke an alles nur nicht an den oder die Ex

Eine entscheidende Antwort auf die Frage „was hilft gegen Liebeskummer“ ist immer: Beende das Alte. Ihr seid getrennt und diese Entscheidung ist gefallen. Schließlich möchtest du deinen Kummer verarbeiten. Denke also nicht mehr an ihn oder sie. Und vor allem: Versuche nicht, Informationen über eine neue Beziehung deines ehemaligen Partners zu bekommen. Diese würden nur Wut und Trauer auslösen, außerdem gibt es jemanden, der dich viel mehr interessieren sollte: das bist du selbst.

 

Check Also

Ex zurück

Ex zurück – Hilfreiche Tipps und Fehler die du vermeiden solltest!

Du und dein Partner seid frisch getrennt und du leidest unter der Trennung und wünschst ...