BlogFrauen RatgeberMänner Ratgeber

Wie mache ich mich interessant?

Wie mache ich mich interessant

Sie sieht mich einfach nicht“, sang schon Xavier Naidoo und sprach damit vielen unglücklich Verliebten aus der Seele.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du dich interessant machst und endlich beachtet wirst.

Du erfährst in diesem Artikel:

  • die Power des ersten Kontaktes;
  • die Kraft deiner inneren Ausstrahlung (extrem wirksam);
  • wie deine Körperhaltung dein gesamtes Erscheinungsbild beeinflusst;
  • 8 Tipps und absolute No-Gos.

Du wirst:

  • dein Auftreten extrem verbessern können;
  • anziehend und interessant wirken;
  • keine fatalen Fehler mehr machen!

Wie mache ich mich interessant? – Der erste Kontakt

Mann und Frau bei einem DateDu bekommst keine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu machen!

Der erste Kontakt muss daher gut geplant sein, um in Erinnerung zu bleiben und bestenfalls noch Neugier und Sympathie zu wecken.

Wenn zwei Menschen sich zum ersten Mal treffen, basiert ihr erster Eindruck zu 55 Prozent auf der äußeren Erscheinung, zu 38 Prozent auf der Art wie der andere spricht, und nur zu 7 Prozent auf darauf, was der andere sagt.

 Mach dir also nicht so viele Gedanken darüber, was du sagen sollst, sondern konzentriere dich auf deine äußere Erscheinung, deine Körpersprache und deine Gesten, denn die werden letztendlich darüber entscheiden, ob der andere dich sympathisch findet und kennenlernen möchte.

Tipp für die Frauen: Sollte das Problem sein, dass du nicht weißt, was er genau will, dann schaue dir diesen Artikel an.
Bevor du weiterliest, möchtest du wissen, ob du deinen Ex-Partner noch zurückzugewinnen könntest? Mit unserem anonymen Ex-zurück Wahrscheinlichkeitstest kannst du das Ganze in wenigen Sekunden herausfinden.

Ex-zurück-Test starten

Keine E-Mail-Adresse erforderlich, um das Ergebnis zu sehen

Positive innere Einstellung

Wie mache ich mich interessant
Behalte eine positive Einstellung

Deine innere Einstellung beeinflusst deine Ausstrahlung. Achte deshalb auf eine positive innere Einstellung, sodass du das Objekt deiner Begierde mit einer attraktiven, freundlichen Ausstrahlung ansprechen kannst.

Am besten denkst du dazu an ein schönes Erlebnis, kurz bevor du deinen Traumpartner siehst.

Stelle es dir bis in kleinste Detail vor und verweile eine Weile in diesem Tagtraum, in dem du dich selbstbewusst, stark, sexy und glücklich fühlst.

 Genieße dieses Gefühl und halte es fest, dann wirst du diese Gefühle ausstrahlen und damit deinem Gegenüber attraktiv und sympathisch erscheinen.

Achte auf deine Körperhaltung!

Auch die Körperhaltung trägt zu unserem äußeren Erscheinungsbild bei und ist daher besonders für einen guten ersten Eindruck wichtig.

Deine Körperhaltung beeinflusst auch deine Laune. Versuche einmal Folgendes:

Stelle dich aufrecht hin, straffe die Schultern nach hinten, strecke beide Arme über den Kopf, lächle und ziehe die Augenbrauen hoch. Und nun versuche, traurig zu sein. Klappt nicht?
Dann versuche etwas anderes: Setze dich auf das Sofa, sinke in dich zusammen, mache den Rücken krumm und lass die Schultern hängen, lege deine Stirn in Falten und schau auf den Boden. Und nun versuche, so richtig euphorisch und glücklich zu sein. Klappt auch nicht? Siehst du, welchen Einfluss deine Körperhaltung auf dein Gemüt hat?

Achte also besonders beim ersten Treffen auf eine positive Körperhaltung:

Stehe gerade, lass die Schultern nicht hängen, schau gerade aus und nicht auf den Boden, und lächle viel. Die gute Laune wird sich über deine Körperhaltung auf dein Gegenüber übertragen.

Sorge für ein gepflegtes Äußeres!

Mann ist am BadenEs ist egal, ob du blonde oder braune Haare hast, eine Brille trägst oder einen Bart (wenn du männlich bist!).

Dennoch gibt es ein paar Dinge, die immer negativ wahrgenommen werden und einen guten ersten Eindruck unmöglich machen:👎

  • Mundgeruch
  • schmutzige, ungepflegte Zähne
  • unangenehmer Körpergeruch
  • ungepflegte Fingernägel
  • schmutzige Kleidung
  • fettige Haare

 Achte also auf ein gepflegtes Äußeres, wenn du das Objekt deiner Begierde ansprechen möchtest.

Was ziehst du an?

Wie mache ich mich interessant
Achte auf dein Aussehen 

Deine Kleidung sollte sauber sein und zumindest einigermaßen den gängigen Moderegeln entsprechen.

Du sollst aber keinesfalls das Gefühl haben, dich zu verkleiden.

Kleide dich so, dass du dich wohlfühlst und die Kleidung deinen Charakter widerspiegelt.

Halte Blickkontakt!

Blickkontakt ist sehr wichtig und lässt Sympathie entstehen. Auch wenn du schüchtern bist, schaue nicht auf den Boden oder krampfhaft auf den Mund deines Gegenübers.

Schau tief in seine/ihre Augen, das berührt deinen Gesprächspartner emotional und er/sie wird dich sympathisch und interessant finden.

Zeige Humor!

ie mache ich mich interessant
Zeige Humor!

Nichts macht dich sympathischer, als wenn du andere zum Lachen bringst.

Dennoch bist du kein Pausenclown und kein Komiker, der krampfhaft einen Witz nach dem anderen raushaut und auf Applaus wartet.

Zeig einfach Humor und lach auch mal über dich selbst. Schaffst du es, dein Gegenüber zum Lächeln zu bringen, hast du bereits wertvolle Sympathiepunkte gesammelt und dich interessant gemacht.

Mehr zum Thema Interesse in der Psychologie findest du auch auf Wikipedia aber nun weiter im Text.

Wie mache ich mich interessant und bleibe es auch? #4 Tipps

Wie mache ich mich interessant - 4 TippsHast du es geschafft und einen derart guten Eindruck gemacht, dass das Objekt deiner Begierde dich wiedersehen und kennenlernen möchte, stehst du nun vor der nächsten Frage: Wie mache ich mich interessant und bleibe es?

1# Bleibe unabhängig!

Bleibe immer unabhängig. Es gilt, das richtige Maß zwischen Distanz und Nähe zu finden.

Kennt der andere dich in- und auswendig und gibt es nichts mehr, mit dem du ihn/sie überraschen könntest, dann kann es passieren, dass dein Partner dich nicht mehr interessant findet.

Achte deshalb stets darauf, dich selbst weiterzuentwickeln, deine Ziele zu verfolgen und deinen Interessen nachzugehen.

So hast du immer etwas Neues zu erzählen. Das hält die Beziehung frisch und das Interesse lebendig.

2# Zeige die Konkurrenz

Manchmal ist es nicht schlecht, dem Partner zu zeigen, dass es durchaus Konkurrenz gibt.

Übertreib es dabei aber nicht, der andere soll sich schließlich nicht bedroht und verletzt fühlen, sondern lediglich sehen, dass auch andere sich für dich interessieren.

Das macht dich in seinen/ihren Augen nur noch interessanter.

3# Sei interessiert!

Möchtest du interessant für jemanden bleiben, dann zeige auch du dein Interesse an ihm/ihr.

Durch persönliche Fragen gibst du deinem Partner das Gefühl, dass du dich für ihn/sie interessierst. Der andere wird sich darüber freuen.

Auch dadurch bleibst du interessant für ihn/sie.

4# Suche Gespräche auf Augenhöhe!

Wie mache ich mich interessant
Halte das Gespräch auf Augenhöhe.

Weißt du, dass dein Schwarm absoluter Eishockeyfan ist oder dass deine Traumfrau gerne klettert?

 Dann befasse dich mit diesen Hobbys, sodass du mit deinem Traumpartner darüber sprechen kannst.

Weißt du mehr über das Thema, als dein Traumpartner erwartet hätte, wird er/sie dich interessant finden.

Natürlich sollst du dich nicht komplett verstellen, um interessant zu wirken! 🚫

 Aber ein paar Informationen zu bestimmten Themen zu sammeln, ändert noch lange nichts an deiner Art und deinem Charakter.

Zusammenfassung der 4 Tipps:

Wie mache ich mich interessant - 4 Tipps - Grafik/Liste

Wie mache ich mich interessant? – #4 Fehler, die du vermeiden solltest

Du hast inzwischen gelernt, wie du dich für jemanden interessant machen kannst.

Nachfolgend ein paar Fehler, die du dabei unbedingt vermeiden solltest, wenn du nicht das Gegenteil erreichen willst:

  • deinem Schwarm zu Füßen liegen und komplett abhängig werden;
  • deinen Schwarm die ganze Zeit kontaktieren;
  • dich verstellen und eine Rolle spielen;
  • ein Lügenkonstrukt aufbauen, das du auf Dauer unmöglich aufrechterhalten kannst.

Die Expertin
Dr. Judith GastnerUnsere Kooperationspartnerin Dr. Judith Gastner arbeitet als Paarberaterin, Psychotherapeutin und Coach in eigener Praxis in München. Zusammen mit dem Beziehungsexperten Prof. Dr. Ludwig Schindler hat sie das wissenschaftlich fundierte Online-Programm PaarBalance.de entwickelt – ein effektives Coaching für alle, die Beziehungsprobleme lösen und ihre Liebe stärken möchten.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"