BlogFrauen RatgeberMänner Ratgeber

Wie kannst du deine Beziehung retten?

Beziehung retten
Beziehung retten

Ist deine Beziehung am Ende? Hast du das Gefühl, dass nichts mehr so ist, wie es eigentlich sein sollte?

Wenn du schlaflose Nächste hast und fieberhaft darüber nachdenkst, wie du deine Beziehung retten kannst, dann bist du hier genau richtig. Nicht jede Beziehung muss jedoch „gerettet“ werden, wie du noch in diesem Artikel erfahren wirst.
Finde jetzt heraus, in welcher Phase sich deine Beziehung befindet.

Bevor du weiterliest:
Wenn ihr aber schon getrennt seid, dann bist du hier grade falsch!
Möchtest du deine(n) Ex-zurück? Dann nimm jetzt an unserem „Ex-Zurück-Wahrscheinlichkeitstest“ teil und erfahre im Anschluss, wie genau du deine oder deinen Ex in deiner Situation zurück an deine Seite holen kannst!

Ex-zurück-Test starten

Du erfährst in diesem Artikel:

  • ob deine Beziehung gerettet werden muss;
  • ob du dich trennen solltest;
  • die 5 besten Tipps und Tricks, um deine Beziehung zu retten.

Beziehungen sind heutzutage eine ziemlich komplizierte Angelegenheit. In der Hektik des Alltags gehen unsere Bedürfnisse oftmals verloren.

Dadurch wird unser Ego empfindlich und wir beginnen, jede Unstimmigkeit als persönliche Kritik zu empfinden.

Beziehungen sind ebenfalls aufgrund der Tatsache schwierig, dass Mann und Frau in der Regel zwei komplett unterschiedliche Wesen sind.

Deshalb leidet die Kommunikation sehr oft und ohne eine richtige Kommunikation beginnt es in der Beziehung zu kriseln.

Hast du das Gefühl, dass eure Beziehung am Ende ist, und möchtest sie retten?

Ist es zu spät und die Trennung ist bereits vollzogen, dann schaue dir jeweils den passenden Artikel dazu an.

Wie gewinne ich meine Ex zurück?
Wie gewinne ich meine Ex zurück, Ex zurückgewinnen, Ex Freundin zurückgewinnen

Wie bekomme ich meinen Ex zurück?

Wie bekomme ich meinen Ex zurück, Ex zurückgewinnen, Ex Freund zurückgewinnen

Ist das geklärt, kann es losgehen. Also: Retten wir deine Beziehung!

Beziehung retten – ist das überhaupt notwendig?

Nicht immer ist es notwendig, dass du deine Beziehung „rettest“.

Jede Beziehung gerät früher oder später in kritische Phasen, in denen es nicht so läuft, wie es sollte.

Das ist völlig normal.

Die meisten Paare überstehen diese Phasen, ohne weitere Probleme.

Doch warum gibt es überhaupt gute und schlechte Phasen?

Ganz einfach gesagt: weil das Leben nun mal eben so ist. Jeder Mensch hat positive sowie auch negative Phasen. Ob du in einer Beziehung bist oder nicht, spielt da keine große Rolle.

Er zieht sich zurück
Versuche nicht gleich das Schlimmste zu befürchten.

➔ Nichts im Leben verläuft immer positiv nach Plan.

Wir haben mal schlechte und dann wieder gute Tage.

In einer Beziehung ist das ganz ähnlich. Viele verschiedene Faktoren sorgen dafür, dass manchmal nun mal eben nicht alles rundläuft.

Also – nur wegen ein paar schlechter Phasen musst du deine Beziehung nicht „retten“.

Doch woher kannst du wissen, ob es sich schlichtweg um eine kritische Phase handelt oder ob es doch langsam an der Zeit ist, die Beziehung zu retten?

Mehr zum Thema Phasen bei einer Trennung findest du in diesem Artikel: Die Phasen der Trennung

Ein Alarmsignal für eine kriselnde Beziehung ist es, wenn ihr schon lange keine schönen gemeinsamen Momente mehr hattet, in denen ihr euch beide wirklich wohlgefühlt habt.

Natürlich gibt es immer mal wieder eine oder zwei Wochen, in denen einfach gar nichts so läuft, wie es laufen sollte.

Wie verhalte ich mich, wenn er sich nicht meldet
Habt ihr noch schöne gemeinsame Momente?

➔ Darunter wird dann auch die Beziehung leiden.

Ist der Stress aber vorüber und ihr erlebt immer noch keine schönen gemeinsamen Momente, solltest du anfangen, dir Gedanken zu machen.

Verbringt ihr einen gemeinsamen Tag zusammen, fühlt euch aber traurig, deprimiert, genervt oder gelangweilt, bis der Partner fortgegangen ist, ist dies ebenso ein rotes Warnsignal für dich.

Der Partner sollte für dich eigentlich eine Zuflucht sein, in der du für einen Moment jegliche Trauer vergessen kannst und du dich geborgen fühlst.

Fühlst du dich permanent schlecht, während du mit deinem Freund oder deiner Freundin zusammen bist, solltest du dir rasch Gedanken darüber machen, wie eure gemeinsame Zukunft aussehen soll.

Unzufriedenheit, beständiger Streit, fehlende Kommunikation sind ebenso Anzeichen für eine nicht intakte Beziehung.

➔ Daher sollte auch hier schnell die Notbremse gezogen und sich gemeinsam an einen Tisch gesetzt werden.

Hinweis: Wenn du deine(n) Ex zurückgewinnen möchtest, können wir dir helfen! Allerdings erst nachdem du an unserem „Ex-Zurück-Wahrscheinlichkeitstest“ teilgenommen hast! > Chancen herausfinden + Lösungsstrategie erhalten.

Beziehung retten oder doch Trennung?

Eigentlich ist dies eine Frage, die nur du ganz tief in deinem Herzen beantworten kannst.

Es ist aber durchaus verständlich, dass man in einer kriselnden Beziehung oft einfach nur Ratschläge braucht.

Deshalb werden wir die Frage „Beziehung retten oder doch Trennung?“ zunächst einmal ganz generell beantworten.

Bei Gewalt ist Schluss

War gar körperliche Gewalt im Spiel, solltest du dir keine Gedanken mehr darüber machen, wie du deine Beziehung retten kannst, sondern dich lieber mit dem Gedanken vertraut machen, dich von deinem Partner oder deiner Partnerin zu trennen.

➔ Es ist nahezu wie ein ungeschriebenes Gesetz: Liebe mag zwar manchmal kompliziert sein, sie darf aber niemals dahin führen, dass du immer wieder traurig bist.

Die wahre Liebe, der „passende Deckel“ – oder wie auch immer man es nennen mag – führt nicht dazu, dass man sich permanent schlecht fühlt.

Klar gibt es, wie schon gesagt, in jeder Partnerschaft Phasen, in denen nicht alles so toll läuft, aber solche Phasen klingen wieder ab.

Leidest du mehr, als du glücklich bist, und das schon seit längerer Zeit, und habt ihr bereits immer wieder neue Versuche unternommen, um eure Beziehung zu verbessern, dadurch aber vielleicht alles nur noch schlimmer gemacht, ist es an der Zeit, nicht mehr darüber nachzudenken, eure Beziehung zu „retten“, sondern eher darüber, ob eine Trennung nicht der bessere Weg für euch ist.

Weitere Informationen zum Thema Trennung findest du in folgendem Artikel >  Den Trennungsschmerz überwinden

Beziehung retten – die 5 besten Tipps und Tricks

 

1 Meidet jegliche Form von Aggression!

Egal wie schwierig es gerade zwischen euch ist, reißt euch zusammen und meidet jegliche Form von Aggression.

➔ Ist einer von euch beiden oder seid ihr beide kurz vorm „Explodieren“, legt lieber eine kurze Pause ein und geht einige Minuten an die frische Luft (am besten jeder für sich).

Es ist überaus wichtig, dass ihr euch stets mit Respekt begegnet.

Habt ihr diesen einmal verloren, wird es schwer, die Beziehung einfach fortzuführen.

Mangelnder Respekt in einer Beziehung führt zu Problemen, die sich derart festfahren können, dass sie nicht mehr behoben werden können.

Fange nicht an, irgendwelche Rachepläne zu schmieden, um es ihr oder ihm irgendwie heimzuzahlen.

2 Sprecht eure Probleme an!

Wie soeben erwähnt, können sich Probleme derart festfahren, dass sie irgendwann nicht mehr gelöst werden können.

Deshalb ist es wichtig, vorhandene Probleme rechtzeitig offen anzusprechen, auch wenn sich dies für viele Paare als äußerst schwierig erweist. Lieber kehrt man die Probleme unter den Teppich und schweigt darüber.

Das ist jedoch einer der größten Fehler, die man in einer kriselnden Beziehung machen kann.

➔ Deshalb: Probleme offen und ehrlich ansprechen.

3 Eckpfeiler für die Beziehung!

Eckpfeiler sind für eine Beziehung von großer Bedeutung.

So ist es beispielsweise wichtig, besondere Tage eurer Beziehung speziell zu zelebrieren.

Habt ihr bald Jahrestag? Dann nehmt euch für diesen Tag etwas ganz Besonderes vor.

Liegt dieser eventuell unter der Woche, könnt ihr das natürlich auch am Wochenende nachholen.

Vor allem in einer kriselnden Beziehung ist es wichtig, etwas Besonderes zu planen und einen schönen Tag miteinander zu verbringen.

4 Erkenne auch deine eigenen Fehler!

Dass eine Beziehung nicht gut läuft, liegt oft nicht nur an einem der beiden Partner. In der Regel tragen beide eine Mitschuld. Daher sollte man nicht mit dem Finger auf den anderen zeigen und ihm die ganze Schuld an der Misere geben.

Mache es einmal andersherum: Setze dich irgendwo hin, wo du ungestört bist, und denke in aller Ruhe darüber nach, worin deine Fehler in der ganzen Situation liegen könnten. Welche Rolle spielst du in dem momentanen Drama?

Versuche zeitgleich, Lösungen zu finden, und halte dir dabei auch stets deine Fehler vor Augen. Auf diese Weise kannst du an dir arbeiten und ihr könnt neue Umgangsformen miteinander einüben.

5 Kompromissbereitschaft

Ohne Kompromisse kann eine Beziehung kaum funktionieren. Eine Beziehung ist ein ständiges Nehmen und Geben. Dabei darf niemand zu kurz kommen, weder er noch sie.

Vor allem in kriselnden Beziehungen kann fehlende Kompromissbereitschaft einen großen Schaden anrichten.

Die Expertin
Dr. Judith GastnerUnsere Kooperationspartnerin Dr. Judith Gastner arbeitet als Paarberaterin, Psychotherapeutin und Coach in eigener Praxis in München. Zusammen mit dem Beziehungsexperten Prof. Dr. Ludwig Schindler hat sie das wissenschaftlich fundierte Online-Programm PaarBalance.de entwickelt – ein effektives Coaching für alle, die Beziehungsprobleme lösen und ihre Liebe stärken möchten.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"