Frauen RatgeberMänner RatgeberRatgeber

Ex ist misstrauisch – 10 Tipps, wie du Vertrauen schaffst

Ex ist misstrauischEine Partnerschaft basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Ist dieses erschüttert, zerbricht die Beziehung. Es gibt mehrere Gründe, aus denen das Vertrauen bröckeln kann.

Insbesondere ein Seitensprung hinterlässt oft seelische Narben beim betrogenen Partner. Aber auch wenn dein Expartner oder deine Expartnerin sich von dir in einer wichtigen Situation im Stich gelassen gefühlt hat, schwindet die Vertrauensbasis.

Möchtest du nun einen Neustart eurer Beziehung wagen, solltest du sämtliches Misstrauen aus dem Weg räumen. Im nachfolgenden Artikel erfährst du anhand von 10 praktischen Alltagstipps, wie dir das am besten gelingt.

Das erfährst du im folgenden Artikel:
  • Mit welchen schritten du sämtliches Misstrauen aus dem Weg räumst.
  • Was du tun solltest, um Vertrauen wieder herzustellen.
Bevor du weiterliest: Willst du wissen, wie hoch deine Chancen stehen, deine/n Ex zurückzugewinnen? Dann mache jetzt unseren anonymen Ex-zurück-Wahrscheinlichkeitstest und erfahre, ob du sie oder ihn noch zurückgewinnen kannst.

Ex-zurück-Test starten

Du bekommst direkt dein Testergebnis angezeigt!


Inhaltsverzeichnis:

  1. Analysiert die Gründe eurer Trennung. 
  2. Versetze dich emotional in deinen Expartner / deine Expartnerin hinein.
  3. Sei geduldig bei dem Versuch Misstrauen aufzulösen
  4. Lass deinen Worten Taten folgen
  5. Vermeide vermeintliche Notlügen
  6. Widme deinem/deiner Ex Zeit und Mühe, um Misstrauen aufzulösen
  7. Zeige deine verletzliche Seite
  8. Gestehe deinem Expartner / deiner Expartnerin deine Gefühle
  9. Sprich über notwendige Veränderungen
  10. Bleibe dir selbst treu
  11. Ex ist misstrauisch – Fazit

1. Analysiert die Gründe eurer Trennung

Die Gründe eurer TrennungEine Trennung geschieht niemals grundlos. Wenn ihr es wirklich noch einmal miteinander versuchen möchtet, solltet ihr wissen, welche Gründe zur Trennung geführt haben.

Ansonsten droht die Gefahr, dass sich dieselben Fehler wiederholen. Frage deinen Expartner / deine Expartnerin, womit du ihn/sie verletzt hast. Welche Bedenken und Ängste plagen ihn/sie? Was würde es ihm/ihr erleichtern, dir wieder zu vertrauen?

Eine ehrliche Aussprache ist der erste Schritt, um das Misstrauen deines Expartners / deiner Expartnerin zu bekämpfen.


2. Versetze dich emotional in deinen Expartner / deine Expartnerin hinein.

Versuche, das Misstrauen deines/deiner Ex einmal aus einer neutralen Perspektive zu betrachten. Wärst du an seiner/ihrer Stelle vielleicht auch misstrauisch und eifersüchtig?

Hast du in der Vergangenheit Fehler gemacht, die das Vertrauen erschüttert haben? Bist du möglicherweise fremdgegangen und dein(e) Ex fürchtet nun, du würdest es bei der nächsten Gelegenheit wieder tun?

Gestehe dir deine Schwächen und Fehler ein. Wenn du dich emotional in deinen Partner / deine Partnerin hineinversetzt, kannst du ihm/ihr leichter ein Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens vermitteln.


3. Sei geduldig bei dem Versuch Misstrauen auszulösen

Sei geduldigMisstrauen lässt sich nicht von heute auf morgen tilgen. Wenn du deinen Expartner / deine Expartnerin in der Vergangenheit enttäuscht hast, wird es eine Weile dauern, bis er/sie dir wieder vertrauen kann.

Übe keinesfalls Druck aus! Mache dir bewusst, dass er/sie sich seelisch schützen möchte. Dies ist eine vollkommen normale Reaktion. Akzeptiere, dass es Zeit braucht, bis das Misstrauen schwindet. Zeige dich verständnisvoll und signalisiere deine Gesprächsbereitschaft.


4. Lass deinen Worten Taten folgen

Wenn man seine(n) Ex zurückerobern möchte, scheut man sich nicht vor großen Worten und Versprechungen. Hier lauert allerdings eine nicht zu unterschätzende Gefahr: Mache nur Versprechungen, die du auch einzuhalten vermagst. Ansonsten enttäuschst du deinen Expartner / deine Expartnerin erneut. Du kannst dir sicher vorstellen, dass sich Letzteres fatal auf eure Vertrauensbasis auswirken würde.


5. Vermeide vermeintliche Notlügen

Wenn dein(e) Ex misstrauisch ist, solltest du eines natürlich vermeiden: Lüge ihn/sie nicht an!

Sei im Umgang mit ihm/ihr vollkommen aufrichtig und ehrlich. Sicher, Notlügen sind bequem und gelegentlich nutzen wir sie alle mal. Wenn du deine Beziehung retten möchtest, sind selbst kleine Unwahrheiten jedoch unangebracht.

Du möchtest endlich mal wieder mit deinen Freunden ausgehen und das Treffen mit deinem/deiner Ex verschieben? Dann kommuniziere dies ehrlich. Nichts wäre fataler, als wenn du ihm/ihr wegen Krankheit absagst und später in einem Klub beim Feiern gesichtet wirst!


6. Widme deinem/deiner Ex Zeit und Mühe, um Misstrauen aufzulösen.

Ex Zeit und Mühe widmenWenn du deinen Expartner / deine Expartnerin zurückgewinnen möchtest, dann bringe ihm/ihr Wertschätzung entgegen. Dies muss nicht in Form von großen und teuren Geschenken geschehen. Vielmehr sind es die kleinen Gesten zwischendurch, die verlorenes Vertrauen wiederherstellen können.

Hilf deinem Expartner / deiner Expartnerin, wenn er/sie Hilfe braucht. Dränge dich aber nicht auf! Letzteres wirkt eher kontraproduktiv und wird vorhandenes Misstrauen verschärfen.


7. Zeige deine verletzliche Seite.

Allein mit Überredungsversuchen und rationalen Argumenten wird sich das Misstrauen deines Expartners / deiner Expartnerin nicht abbauen lassen. Wie bereits erwähnt, fungiert dies als Schutzfunktion.

Um zu beweisen, dass dieser Schutzpanzer dir gegenüber nicht nötig ist, solltest du dich selbst von deiner verletzlichen Seite zeigen. Klar, hiermit gehst du das Risiko ein, verletzt zu werden.

Wenn du deinen Expartner / deine Expartnerin zurückgewinnen möchtest, solltest du dieses Wagnis eingehen. Zeige deine Traurigkeit über das Ende eurer Beziehung. Offenbare, wie sehr du deine Fehler bereust.


8. Gestehe deinem Expartner / deiner Expartnerin deine Gefühle.

Dem Ex Partner die Gefühle gestehenIrgendwann kommt der Zeitpunkt, wo du sprichwörtlich Nägel mit Köpfen machen musst. Wenn du dich um das Vertrauen deines Expartners / deiner Expartnerin bemühst, geschieht dies in der Regel, weil du dir einen Neustart eurer Beziehung wünschst und noch Gefühle hast.

Dies solltest du deinem/deiner Ex offen sagen. Allerdings ist der richtige Zeitpunkt entscheidend. Überrumple deine(n) Ex mit diesem Geständnis nicht!

Kurz nach der Trennung sind die Emotionen auf beiden Seiten noch zu stark. Ein Liebesgeständnis könnte deine(n) Ex nur verwirren und sie/ihn noch weiter von dir entfernen. Warte einige Wochen oder sogar ein paar Monate ab, bis eure Gemüter sich beruhigt haben.

Zögere dein Geständnis aber auch nicht zu lange hinaus! Wenn du dich monatelang um deine(n) Ex bemühst, ohne von deinen Gefühlen zu sprechen, könnte er/sie unlautere Motive vermuten.


9. Sprich über notwendige Veränderungen.

Wenn du erkannt hast, welche deiner Verhaltensweisen zur Trennung geführt haben, ist es notwendig, dass du an dir arbeitest. Hierbei reicht es nicht, Letzteres nur zu versprechen. Zeige deinem/deiner Ex die Veränderungen, die du in deinem Leben vorgenommen hast.

Hat sich dein(e) Ex z. B. immer über deine cholerischen Ausbrüche beschwert? Dann erzähle ihm/ihr von deiner Therapie und wie du gelernt hast, auf konstruktive Weise mit deiner Wut umzugehen.

Hast du vielleicht ein neues Hobby begonnen, um Aggressionen abzubauen? Die Bereitschaft zur Veränderung und die Umsetzung konkreter Maßnahmen fördern Vertrauen.


10. Bleibe dir selbst treu.

Bei allen Maßnahmen, die du zur Rettung eurer Beziehung ergreifst, solltest du dir immer selbst treu bleiben. Sicher kann man für einen Menschen, den man liebt, gewisse Kompromisse eingehen und an sich selbst arbeiten.

Mache dies aber nur, wenn du wirklich davon überzeugt bist. Verbiege deine Persönlichkeit für niemanden, auch nicht für deine(n) Ex. Hinterfrage, ob er/sie wirklich der/die Richtige ist, wenn du dich komplett verändern sollst.

Zu einer Trennung gehören immer zwei Parteien. Scheue dich nicht, deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken. Übrigens ist Authentizität wichtig, wenn dein(e) Ex misstrauisch ist. Gibst du vor, jemand anderer zu sein, wird dein(e) Ex die Fassade schnell durchblicken. Das Vertrauen schwindet erneut und du wirst noch unglücklicher.


Ex ist misstrauisch – Fazit

Fazit

Das Misstrauen deines Expartners / deiner Expartnerin schwinden zu lassen, erfordert Geduld, Einfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft zur Veränderung. Wenn du die oben genannten Tipps beherzigst, stehen die Chancen gut, dass sich eure Vertrauensbasis wiederaufbauen lässt.

Eine Garantie gibt es jedoch niemals. Von daher bleibt dir nur die Option, es engagiert zu versuchen. Steigere dich aber nicht zu sehr hinein, sondern gehe die Sache behutsam an. Akzeptiere es, wenn dein(e) Ex noch nicht so weit ist, um dich wieder an sich heranzulassen.

Mache dir stets bewusst, dass Vertrauen etwas sehr Kostbares ist. Es wiederzuerlangen, funktioniert nicht von heute auf morgen. Sofern ihr beide noch etwas füreinander empfindet und die Gründe für das Scheitern eurer Beziehung erkannt habt, kann neues Vertrauen wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*