Frauen RatgeberMänner Ratgeber

Ex meldet sich nicht – Was kann ich tun?

Frau schaut auf ihr Handy und wartet

Deine Beziehung ist vorbei und dein(e) Ex meldet sich nicht?

Wenn dich das verwundert und du dich fragst, warum das so ist, wird ziemlich schnell klar, dass du wohl noch Gefühle für deine(n) Ex-Partner(in) hast und sie oder ihn gerne zurückerobern möchtest.

Zumindest wünschst du dir Kontakt, aber was kannst du tun, wenn zwischen euch beiden absolute Funkstille herrscht?

Wir zeigen dir, was die häufigsten Gründe dafür sind, dass der/die Ex sich nicht meldet.

Darüber hinaus bekommst du zahlreiche Tipps und Tricks, wie du die Situation ändern kannst und dafür sorgst, dass dein(e) Ex wieder Kontakt zu dir möchte.

In diesem Artikel erfährst du:

  • die 8 häufigsten Gründe, warum der oder die Ex sich nicht meldet.
  • 5 Vorgehensweisen, die dafür sorgen, dass sich der oder die Ex meldet.

Dein(e) Ex meldet sich nicht? Das sind die 8 häufigsten Gründe

Wenn dein(e) Ex-Partner(in) sich nicht mehr bei dir meldet, kann das ganz verschiedene Gründe haben.

Demzufolge ist es auch unterschiedlich schwer, den Kontakt wiederaufzunehmen; dementsprechend benötigst du dafür auch verschiedene Strategien.

Im Folgenden haben wir die häufigsten Gründe für den fehlenden Kontakt aufgelistet.

1. Du hast deine(n) Ex zu sehr verletzt

Du hast deine(n) Ex zu sehr verletzt

Ein möglicher Grund kann sein, dass du deine(n) Ex zu sehr verletzt hast.

Vielleicht hat sie oder er sogar noch Gefühle für dich, möchte dich aber einfach nicht kontaktieren, weil du ihr/ihm sehr wehgetan hast.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn du deine(n) Ex betrogen hast.

2. Er/Sie findet dich nicht mehr attraktiv

Ein weiterer Grund, der infrage kommt, ist, dass sie oder er dich nicht mehr attraktiv findet. Das kann sowohl äußerlich, bei langen Beziehungen aber auch innerlich gemeint sein.

Vor allem, wenn du dich in den letzten Tagen und Wochen eurer Beziehung ziemlich blöd verhalten hast, kann das ein Grund sein, sich lieber nicht bei dir zu melden.

3. Sie/Er spürt, dass du ihn/sie zurückgewinnen möchtest, und fühlt sich sicher

Es kann aber auch sein, dass sie oder er dich sehr wohl noch attraktiv findet oder gar Gefühle für dich hat.

Wenn dein(e) Ex jedoch weiß, dass du dich nach dem Kontakt zu ihr oder ihm sehnst, kann es sein, dass dein(e) Ex diese Position genießt.

Wenn sie oder er aus irgendeinem Grund weiß, dass du auf sie/ihn wartest, gibt es für deine(n) Ex keinen Grund, etwas zu tun.

Sie oder er fühlt sich sicher und genießt seine/ihre Freiheit.

4. Dein(e) Ex hat bereits einen neuen Partner

Dein(e) Ex hat bereits einen neuen Partner

Ein weniger schöner, aber durchaus möglicher Grund ist, dass dein(e) Ex bereits einen neuen Partner oder eine neue Partnerin hat.

In diesem Fall ist es erst mal schwierig, Kontakt zu haben. Allein schon aus dem Grund, dass der neue Partner oder die neue Partnerin von ihr/ihm den Kontakt zu dir wohl kaum begrüßen wird.

Wenn du herausfindest, dass es eine neue Person in ihrem/seinen Leben gibt, heißt es für dich erst mal abwarten.

5. Ihr habt schon zu lange keinen Kontakt mehr

Eine wichtige Frage ist zudem, wie lange ihr schon getrennt seid. Manchmal ist es so, dass eine Trennung schon ewig her ist und sich einer der beiden Partner deshalb an den fehlenden Kontakt gewöhnt hat.

Wenn du seit 6 Monaten nicht mehr mit deinem/deiner Ex gesprochen hast, kann es sehr gut sein, dass sie/er nicht davon ausgeht, dass du dir den Kontakt wünschst, und dein(e) Ex würde sich demnach auch nicht trauen, sich bei dir zu melden.

Hier heißt es: sich ganz langsam und vorsichtig annähern – am besten unter irgendeinem guten Vorwand.

Wenn ihr zusammengewohnt habt, könntest du zum Beispiel behaupten, dass du irgendwelche dringenden Unterlagen suchst, sie bei dir aber nicht finden kannst.

So bittest du sie/ihn, mal bei sich danach zu schauen, und schon kommt ihr ganz spontan und zwanglos wieder ins Gespräch, ohne dass es komisch oder seltsam wirkt.

Hier findest du eine passende Anleitung, falls eure Trennung schon etwas länger her ist: Zurück zum Ex nach Jahren.

6. Dein(e) Ex liebt dich einfach nicht mehr

Auch wenn es hart ist: Es kann natürlich auch sein, dass die Gefühle vollkommen weg sind und die Liebe einfach erloschen ist.

Doch woher weißt du, ob es so ist? Zum einen kann das vorkommen, wenn ihr nur eine relativ kurzweilige Beziehung hattet und ihre oder seine Gefühle nie so richtig stark waren.

Zum anderen können mangelnde Gefühle dann ein Grund sein, wenn eure Beziehung in den letzten Wochen und Monaten alles andere als schön war und beide Partner sich sehr verändert haben.

Dein Bauchgefühl wird dir sagen, ob das als möglicher Grund in Betracht gezogen werden muss.

Um zu prüfen, ob er oder sie dich noch liebt, schaue dir einen der folgenden Artikel an: Liebt mein Ex mich noch?Lieb meine Ex mich noch?

7. Andere Personen beeinflussen ihn/sie

Des Weiteren ist es möglich, dass dein(e) Ex von anderen Personen beeinflusst wird.

Wenn gute Freunde oder Familienmitglieder ihr/ihm ausreden, sich bei dir zu melden, kann es also sein, dass dein(e) Ex den Kontakt meidet, obwohl sie/er sich diesen wünscht.

Überlege deshalb, wie beliebt du bei ihren/seinen Freunden, Bekannten und Familie warst.

8. Dein(e) Ex will dich beschützen

Ein letzter, eher seltener, aber dennoch möglicher Grund ist, dass sie/er dich schützen will und ein mangelndes Selbstbewusstsein hat.

Dein(e) Ex glaubt, nicht gut genug für dich zu sein und dir nicht das geben zu können, was du brauchst.

Wenn du deine(n) Ex gut kennst, wirst du auch hier schnell abwägen können, ob dies eine mögliche Erklärung sein könnte oder nicht.

Was du tun kannst, damit dein(e) Ex sich wieder bei dir meldet

Die Frage, die sich nun stellt, ist, was du tun kannst, um den Kontakt zu ihr/ihm wiederherzustellen.

Die Strategie hängt hier maßgeblich davon ab, aus welchen Gründen dein(e) Ex sich nicht meldet.

Wir zeigen dir die wichtigsten Regeln und Verhaltensweisen, die du in jedem Fall beachten solltest, um deine(n) Ex zurückzuerobern.

1. Vermeide es, deiner oder deinem Ex „hinterherzulaufen

Auf gar keinen Fall solltest du deine(n) Ex „nerven“. Wenn du ständig versuchst, Kontakt aufzunehmen, wird das deine Anziehungskraft nicht steigern, sondern zum Gegenteil führen (siehe Grund Nr. 3: Sie/Er fühlt sich sicher).

Zudem möchten sowohl Männer als auch Frauen das andere Geschlecht „erobern“. Wenn du dich dauernd meldest, wirst du also uninteressant.

An dem häufig erteilten Ratschlag „Mach dich rar“ ist also definitiv was dran.

Hier findest du Tipps, um dich interessanter zu machen: Wie mache ich mich interessant.

2. Mach dich selbst attraktiv und steigere deinen Marktwert

Statt ihr oder ihm hinterherzurennen, solltest du deine Zeit und Energie lieber darin investieren, dich attraktiv zu machen.

Zeige, dass du attraktiv und auch auf dem Dating-Markt begehrt bist. Das sollst du natürlich machen, ohne dich direkt bei ihr oder ihm zu melden.

Status-Aktualisierungen und das Posten von Bildern und Videos auf sozialen Netzwerken sind hervorragende Möglichkeiten, um sie oder ihn neugierig zu machen.

3. Sei interessiert, aber nicht abhängig

Es geht also darum, dass du deine(n) Ex durch dein Verhalten und deine Präsenz dazu bringst, sich bei dir zu melden, und nicht umgekehrt.

Wenn es dann so weit ist und sie/er Kontakt aufnimmt, zeige dich interessiert und aufgeschlossen. Halte dich aber trotzdem bedeckt und lass dir nicht anmerken, dass du darauf gewartet hast.

Sonst kannst du das Interesse deiner/deines Ex schnell wieder zunichtemachen.

4. Hab dich und deine Gefühle unter Kontrolle

Versuche also stets, die Kontrolle zu behalten, und mach bloß keine spontanen Liebesgeständnisse oder Ähnliches.

Warte bei allem, dass der erste Schritt von deinem/deiner Ex ausgeht – so gehst du immer auf Nummer sicher.

5. Informiere gute Freunde und Bekannte über deine Pläne

Wenn es möglich ist, solltest du gute Freunde und Bekannte einweihen.

Es kann nämlich auch sein, dass sie/er sehr wohl Interesse an dir hat, sich jedoch bei Freunden erkundigt und dich somit nicht kontaktiert.

Bitte deine Freunde, keine Informationen über dich herauszugeben, sodass dein(e) Ex sich selbst bei dir melden muss.

Fazit

Es gibt also viele Gründe, die dafür verantwortlich sein können, dass dein(e) Ex sich nicht mehr bei dir meldet.

Und nicht immer ist es fehlendes Interesse. Wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist, wirst du einschätzen können, welche Gründe für den fehlenden Kontakt infrage kommen und welche nicht.

Dementsprechend kannst du auch handeln. Achte darauf, dass du dabei nicht zu impulsiv vorgehst.

Wenn du die oben genannten Tipps beachtest, hast du gute Chancen, deine(n) Ex zurückzuerobern, sofern du das möchtest.

Eine Detaillierte Ex-zurück-Strategie mit vielen Tipps und Tricks kannst du auch hier finden: Ex-zurück-Strategie

Der Experte
Unser Kooperationspartner Prof. Dr. Ludwig Schindler arbeitet als Paarberater, Psychotherapeut, Supervisor und Coach in eigener Praxis in München.Prof. Schindler ist Verfasser zahlreicher Fachpublikationen und gehört zu den führenden Experten im Bereich Paartherapie im deutschsprachigen Raum. Er ist wissenschaftlicher Leiter des interaktiven Online-Programms PaarBalance.de 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button
Close
Close