BlogFrauen RatgeberMänner Ratgeber

Ein Treffen nach der Trennung mit dem/der Ex

Ein Treffen mit dem oder der Ex – so gelingt es garantiert!

Fast jeder von uns kennt es: Man hat sich vor einiger Zeit von einem Ex-Partner getrennt und vermisst ihn/sie schrecklich. Dementsprechend ist das Bedürfnis groß, ihn/sie wiederzusehen.

Doch wie soll das gehen? Gibt es ein Geheimrezept, wie man ein Treffen herbeiführen und seinen/seine Ex zurückgewinnen kann?

Die Antwort ist: Jaein!
Es gibt kein universell geltendes Gesetz,  wie es funktioniert, doch es gibt Tipps und Tricks, die dir auf jeden Fall dabei helfen können, garantiert das Beste aus der momentanen Situation zu machen und die Wahrscheinlichkeit enorm zu erhöhen, dass ein erfolgreiches Treffen stattfinden kann.

Diese Tipps und Tricks werden wir dir im folgenden Text präsentieren. Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen zum Thema: „Wie führe ich am besten ein erfolgreiches Treffen mit meinem/meiner Ex herbei?“.

Du wirst in diesem Artikel erfahren …
  • den besten Zeitpunkt für ein Treffen,
  • wie du dich am besten verhalten solltest,
  • was du vermeiden solltest, – was du auf jeden Fall tun solltest,
  • wann du Kontakt aufnehmen solltest,
  • wie du Kontakt aufnehmen solltest und ihn halten kannst,
  • wann es sich lohnt, sich mit deinem/deiner Ex zu treffen, und vieles mehr!

Wann solltest du dich mit deinem/deiner Ex treffen?

Wann du dich mit deinem oder deiner Ex Treffen solltestDen richtigen Zeitpunkt für ein Treffen mit dem/der Ex zu finden, ist gar nicht so einfach, denn was zählt, ist richtiges Timing.

Triffst du dich zu kurz nach eurer vorherigen Beziehung, ist das Risiko groß, dass eure Haltung zueinander noch relativ negativ ist. Das kann eurer Treffen natürlich unglaublich negativ beeinflussen.

Die Phasen nach der Trennung

Wenn du allerdings zu spät dran bist, dann besteht die Möglichkeit, dass dein/deine Ex schon einen neuen Partner hat, komplett über dich hinweg ist und keinen Gedanken mehr an dich verschwendet.

Was ist nun also zu tun und wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Treffen?

Wie schon gesagt, ganz so einfach ist es nicht, aber hier sind ein paar Tipps für dich:

  • Lass zuallererst ein wenig Zeit verstreichen, damit die negativen Gefühle verschwinden.
  • Behalte deine Instagram/Snapchat-Storys / WhatsApp-Story im Auge. Schaut sie/er diese an?
  • Lebe dein eigenes Leben und mache Fortschritte in den Bereichen, die dir wichtig sind.
  • Beginne mit einer langsamen Kontaktaufnahme und mach auf dich aufmerksam, indem du zum Beispiel selbst Storys anschaust etc., und schau, wie dein/deine Ex reagiert.
  • Benutze unsere Insidernachricht der aus der EFZ-Strategie, um wieder Kontakt aufzunehmen.
Ein Tipp:
Hier findest du einen ausführlichen Artikel zum Thema: Dein(e) Ex schaut deine Instagram Story an – was hat es zu bedeuten.  

Wann solltest du dich nicht mit deiner/deinem Ex treffen?

Wann solltest du dich nicht mit deiner oder deinem Ex treffen?Zum einen solltest du ein Treffen vermeiden, wenn noch zu wenig Zeit vergangen ist. Die Gründe dafür haben wir dir bereits genannt.

Die Gefahr ist zu groß, dass negative Emotionen aufkochen und man dadurch alle Gelegenheiten, um wieder zusammenzukommen, versäumt. Ebenso wäre es ungünstig, dich mit deinem/deiner Ex Kontakt zu treffen, wenn diese/dieser bereits neu und glücklich vergeben ist.

Zum einen wäre das unfair der anderen Person gegenüber und zum anderen würdest du dich selbst damit vermutlich nicht glücklich machen.

Aber es gibt einen weiteren Punkt, der eine Kontaktaufnahme ungünstig macht. Doch welcher ist das? Er hat auf jeden Fall mit  dir zu tun.

Wenn wir uns trennen, dann hat das häufig mehrere Gründe und liegt an Dingen, die uns am Partner stören. Sollte deinen Ex-Partner eine Eigenschaft an dir stören, die du nicht verändern kannst oder willst, dann ist immer ein schlechter Zeitpunkt dafür, sich mit der/dem Ex zu treffen.

Du möchtest so akzeptiert und respektiert werden, wie du bist. Übe also Selbstliebe und Selbstrespekt und bleib dir selbst treu!

Bevor du weiterliest:
Unser neues „Ex Zurück Strategie Video“ ist online! Bevor du aber mit deiner Zurückgewinnung starten kannst, musst du dir eine Minute Zeit nehmen und unseren „Ex Zurück Wahrscheinlichkeitstest“ machen! So können wir dir in deiner Situation am besten weiterhelfen!
Der Ex-zurück Test Ex-zurück-Test starten

Wie leitest du ein Treffen mit deiner/deinem Ex ein?

Wie leitest du ein Treffen mit deiner oder deinem Ex ein?

Auch auf diese Frage gibt es verschiedene Antworten und verschiedenste Methoden der Vorgehensweise. Es gibt:

  • die passive Kontaktaufnahme,
  • die aktive Kontaktaufnahme.

Bei der passiven Kontaktaufnahme schreibst du deinem/deiner Ex nicht direkt, sondern machst, wie bereits weiter oben erwähnt, auf dich aufmerksam.

Du schaust dir die Storys an, reagierst auf Beiträge und likst Bilder etc. Im Prinzip sagst du deinem/deiner Ex also einfach: „Hey! Ich bin da!“ Das ist eine behutsamere Art der Kontaktaufnahme und du kannst prüfen, wie dein Ex-Partner darauf reagiert.

Kommt eine Gegenreaktion? Wirst du ignoriert oder gar blockiert? Schreibt er/sie dich womöglich sogar an? Du kannst relativ schnell am Verhalten deines/deiner Ex erkennen, ob Interesse besteht oder nicht.

Bei der aktiven Vorgehensweise machst du es komplett anders. Du fasst dir ein Herz und schreibst ihn/sie einfach direkt an. Ganz gleich, ob auf WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook oder auf einer anderen Plattform.

Der Vorteil hierbei liegt darin, dass du meist direkt eine klare Antwort bekommst – so oder so. Auch hier kannst du eine erwünschte Antwort bekommen, blockiert oder ignoriert werden.

Aber du weißt zumindest Bescheid, was denn nun Sache ist und ob das Interesse beidseitig besteht.

Tipp:
In unserer EFZ-Strategie werden wir das ganze ein bisschen anders angehen. Dort wirst du lernen, wie du Schritt für Schritt nach einem genauen Plan deinen oder deine Ex wieder zurückgewinnen kannst.

Er oder sie wird sich wieder mit dir treffen wollen ohne das du deinem oder deiner Ex hinterherrennst.  >> Hier kommst du direkt zur EFZ Strategie

Was solltest du deiner/deinem Ex schreiben, damit es zum Treffen kommt?

Was solltest du deinem oder deiner Ex schreiben?

Auch hier bestehen wieder viele verschiedene Möglichkeiten! Wie soll es auch anders sein? Es kommt darauf an, was dein Ziel ist.

Du kannst natürlich direkt klar Schiff machen und sagen, dass du deine/deinen Ex vermisst und oft an sie/ihn denkst (Nicht empfohlen).

Du kannst aber auch damit argumentieren, dass du gerne noch einmal darüber sprechen möchtest, was zwischen euch vorgefallen ist.

Vielleicht gibt es Dinge, die noch nicht ausgesprochen wurden, die euch beiden aber auf der Seele brennen und die euch sehr wichtig sind.

Was du auf jeden Fall nicht tun solltest, sind Vorwürfe wegen damaliger Vorfälle oder dergleichen.

Denke daran:
Du willst deinen/deine Ex nicht sofort wieder verschrecken oder vertreiben! Auch solltest du nicht direkt versuchen, durch alte Erinnerungen an Gefühle anzuknüpfen; das könnte – je nach Art eurer Trennung und momentaner Situation – schnell in die Hose gehen! Spare dir das für spätere Zeitpunkte, zu denen es euch weiterhilft.

Wann ist es noch zu früh für ein Treffen mit deinem/deiner Ex

?

Grafik für die richtige Zeit um euch zu treffenZu früh für ein Treffen ist es auf jeden Fall dann, wenn du oder sie/er noch voller negativer Gefühle dem anderen gegenüber bist/ist.

Im besten Falle soll euer Treffen dafür sorgen, dass ihr euch erneut trefft, euch neu kennenlernen könnt und ihr am Ende des Tages wieder zusammenkommt. Das funktioniert natürlich nicht, wenn ihr euch gegenübersitzt und euch Vorwürfe um die Ohren schmettert. Warte also ab, bis sich die Wogen geglättet haben, und gedulde dich.

Tipp:
Wir empfehlen dir da eine Kontaktsperre. Eine detaillierte Anleitung für eine optimale Kontaktsperre findest du in diesem Artikel: die perfekte Kontaktsperre.  

Wo solltet ihr euch treffen?

Grafik einer Karte

Zuallererst einmal sagen wir dir, wo ihr euch NICHT treffen solltet …

  • in eurem Lieblingscafé
  • dort, wo euer erster Kuss stattgefunden hat
  • bei dir zu Hause
  • bei ihr/ihm zu Hause

Spare dir einfach alle Orte, die mit eurer damaligen Beziehung in Zusammenhang stehen oder mit denen ihr etwas verbindet!

Das mag zwar auf den ersten Blick seltsam klingen, denn man möchte doch alte Gefühle wecken, oder? Zumindest klingt das doch selbsterklärend.

Falsch! Denn genau das möchtest du NICHT! Eure damalige Beziehung ist nicht ohne Grund zerbrochen und die alten, damaligen Gefühle, die du herauskitzeln möchtest, konnten diesen Gründen nicht standhalten und werden es vermutlich auch dieses Mal nicht schaffen.

Du möchtest neue Gefühle bei deinem Partner wecken und einen Neustart mit ihm/ihr machen. Triff dich also an einem ruhigen, neutralen Ort, an dem ihr in Ruhe miteinander Zeit verbringen könnt.

Wie solltest du dich bei einem gemeinsamen Treffen verhalten?

Wie solltest du dich bei einem gemeinsamen Treffen verhalten?

Hierfür existiert zwar kein Universalrezept, doch ein paar kleine Hilfestellungen gibt es natürlich immer:

Achte darauf:
  • Versuche, ihm/ihr nichts vorzuspielen oder eine zu krasse Veränderung vorzutäuschen.
  • Vergiss nicht: Dein/deine Ex kennt dich und wird das vermutlich durchschauen.
  • Bleib also ganz natürlich und sei ehrlich.
  • Suche leichten Körperkontakt und schaue, wie sie/er reagiert.
  • Bleibe aufmerksam, höre deinem Gegenüber gut zu und zeige, dass dir das Treffen wichtig ist.

Auch hier ist es natürlich wichtig, ein Gleichgewicht zu finden. Zu zeigen, dass dir das Treffen wichtig ist, bedeutet nicht, alles dafür in Kauf zu nehmen. Nach wie vor gilt: Liebe und respektiere dich selbst!

Was gilt es bei eurem Treffen auf jeden Fall zu vermeiden?

Im Prinzip solltest du genau das Gegenteil von den Dingen vermeiden, die wir dir im vorherigen Abschnitt genannt haben. Im Klartext bedeutet das Folgendes:

  • Mache keine Show und versuche nicht zwanghaft, deinen/deine Ex zu beeindrucken, das macht dich nur kleiner, als du bist, und wirkt gestellt!
  • Keine Vorwürfe wegen alter Kamellen; du bist hier, um einen Neustart zu machen!
  • Bettle nicht um Anerkennung, Liebe oder dass dein/deine Ex dich zurücknimmt, du möchtest nach dem Treffen noch in den Spiegel schauen können!
  • Sei nicht unterkühlt, aber übertreibe es auch nicht mit dem Körperkontakt.

Du solltest stets darauf achten, dass die Dinge, die du tust, nicht aus Zwang heraus geschehen oder aus unterdrückten Emotionen, die aus dir heraussprudeln.

Bleibe ruhig und herzlich. Das kann natürlich schwierig sein, vor allem in einer solchen Situation. Aber genau deshalb ist es, wie weiter oben erwähnt, so wichtig, dass das Treffen nicht zu früh stattfindet.

Timing ist auch hier das Stichwort. Sprich sie/ihn auf keinen Fall auf zwischenzeitliche Liebschaften an, denn die gehen dich zum einen nichts an (ihr seid schließlich nicht mehr zusammen) und zum anderen könnte dies das Gespräch in eine unangenehme Richtung lenken.

Wie lange sollte das Treffen mit deinem/deiner Ex dauern?

Wie lange sollte das Treffen dauern?Wie lange ein Treffen dauern soll, hängt ganz von euch ab und worauf ihr Lust habt. Du kannst es, falls du wirklich nur Dinge klären willst, natürlich kurz halten.

Andererseits, wenn ihr die gemeinsame Zeit sehr genießt, kann sich euer Treffen natürlich auch über den ganzen Tag erstrecken.

Es gibt da also kein universelles Gesetz, das die optimale Länge eines Treffens bestimmt. Hier gilt einfach nur: Solange ihr es beide genießt, verbringt so viel Zeit miteinander, wie ihr wollt!

Wenn du zwischenzeitlich allerdings merkst, dass das Treffen sich langsam in eine negative Richtung entwickelt, kannst du das Ganze auch abbrechen und an einem anderen Tag fortsetzen.

So kannst du vermeiden, dass positive Erlebnisse eures Treffens möglicherweise von negativen Erlebnissen oder Gesprächsthemen überschattet werden.

Unser Expertentipp:
Am besten begrenzt du eurer treffen sogar nur auf eine Stunde, so kannst du psychologisch eine Verknappung erzeugen und dein Ex oder deine Ex wird sich, wenn euer Treffen gut abgelaufen ist mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder mit dir treffen wollen und brennt sogar danach.  Wie sagt man auch so schön man sollte immer dann gehen, wenn es am schönsten ist.  

Wie solltest du das Treffen am besten beenden?

Auch hier kommt es ganz auf die Ausgangssituation an. Im schlechtesten Fall der Fälle kommt ihr überhaupt nicht (mehr) auf einen Nenner, streitet euch nur noch und habt euch in Vorwürfe oder dergleichen verstrickt.Es kommt zum streit zwischen euch beiden

In diesem Falle ist es am besten, das Treffen kurz und schmerzlos zu beenden. Je nachdem wie heftig ihr gerade aneinandergeratet, kannst du einfach gehen oder womöglich noch einmal anmerken, dass ihr beide einfach nicht (mehr) harmoniert und dass du deiner/deinem Ex dennoch alles Gute wünschst.

Jeder Hass oder Groll, den du auf deinen Ex hast, schadet dir am Ende nur selbst. Schließ damit ab und damit sollte es gut sein.

Sollte euer Treffen allerdings so gelaufen sein, wie du es dir vorgestellt und gewünscht hast, kannst du das Treffen wiederum auf verschiedene Arten beenden.

Du kannst dich zum Beispiel noch einmal für die Gelegenheit eines Treffens und das Treffen selbst bedanken und deine Wertschätzung kundtun.

Ebenso kannst du ihn/sie fragen, was er/sie von dem Treffen hält und ob er/sie daraus (schon) bestimmte Schlüsse ziehen kann.

  • Hat er/sie sich wohlgefühlt und würde sich gerne ebenso ein zweites Mal treffen?
  • Wollt ihr den Kontakt zueinander nun halten?
  • War das Treffen eher freundschaftlich oder hat es wieder gefunkt?

Lass deinem/deiner Ex auf jeden Fall Zeit für die Antworten. Wichtig ist, dass er/sie einen positiven Eindruck von dem Treffen hat und zum Abschluss noch ein wenig zum Nachdenken mit auf den Weg bekommt.

Ein erfolgreiches treffenJe mehr du nach dem Treffen in positiver Art und Weise in seinem/ihrem Kopf bist, umso besser.

Wie kommt es zwischen euch beiden zum erneuten Treffen?

Je positiver das Treffen verlaufen ist, umso wahrscheinlicher ist es natürlich, dass auch dein/deine Ex das Bedürfnis hat, es zu wiederholen.

Doch ist auch dies nicht immer der Fall. Wenn das Treffen zwar schön war, man sich gut verstanden hat, aber dennoch weder alte/neue Gefühle vorhanden waren noch das Bedürfnis besteht, den Kontakt zu halten, dann ist das zwar schade, aber erst einmal nicht zu ändern.

Dann hattet ihr beiden ein schönes Treffen, das war’s. Allerdings ist natürlich auch das nichts Schlechtes.

Wenn man positive Gefühle bei der/dem Ex wecken konnte, dürfte sich der Rest von allein ergeben. Man schreibt sich wieder, trifft sich erneut, und wenn beide es wollen, kommt man auch wieder zusammen!

Tipp:
Hier ist zusätzlich ein hilfreicher Artikel zum Thema wie du Gefühle bei deinem oder deiner Ex erwecken kannst

Gelten beim zweiten Treffen die gleichen Regeln?

Gelten beim zweiten Treffen die gleichen Regeln?Wenn es zwischen euch zu einem zweiten Treffen kommt, solltest du weiterhin deine positivsten Eigenschaften präsentieren und nach wie vor aufmerksam bleiben.

Denn vor allem jetzt entscheidet sich, ob ihr eine gemeinsame Zukunft habt oder nicht. Wenn du nun wieder damit beginnst, in alte, negative Muster zu verfallen, ist das mehr als ungünstig.

Dein/deine Ex wird den Eindruck gewinnen, dass dein Verhalten während des letzten Treffens nur vorgespielt war und nun wieder die Seiten zum Vorschein kommen, die womöglich letztendlich zur Trennung geführt haben.

Sorge also dafür, dass deine Verwandlung und dein Verhalten  ehrlich ist und nicht nur von kurzer Dauer.

Kann ich diese Tipps und Tricks immer verwenden?

Auch hier ist die Antwort Jaein. Du kannst sie definitiv immer anwenden und somit deine Chancen maximieren, ein Treffen mit dem/der Ex herbeizuführen und ihn/sie womöglich sogar zurückzugewinnen.

Doch wenn er/sie tatsächlich einfach kein zweites Treffen will oder er/sie bereits neu glücklich vergeben ist, dann helfen auch die besten Ratschläge nichts und es wäre besser für dich, weiterzuziehen und dir ein neues Glück zu suchen.

Du siehst also, es gibt vielerlei Möglichkeiten, ein Treffen mit dem/der Ex herbeizuführen und es letztendlich auch erfolgreich werden zu lassen.

Wie allerdings bereits erwähnt, sollte dir klar sein, dass du niemanden dazu zwingen kannst, etwas zu fühlen, was er/sie nicht fühlt, fühlen kann oder fühlen will.

Bleibe dementsprechend immer aufmerksam, ob dein/deine Ex Signale sendet, die dafür sprechen könnten, dass ihm/ihr dein momentanes Vorgehen sehr unangenehm ist. Denn genau das möchtest du natürlich auf keinen Fall erreichen.

Und natürlich darf man nicht vergessen, dass trotz aller Tipps, Tricks und Ratschläge es die freie Entscheidung deines/deiner Ex sein muss, es zu einem Treffen mit dir kommen zu lassen und dem Ganzen eine Chance zu geben.

Bedenke, wenn das nicht der Fall ist und der/die Ex etwas tut, was er/sie eigentlich nicht will, kannst du von Folgendem ausgehen: Selbst wenn ihr zusammenkommt, wird das nicht lange halten! Mach also keinen Druck!

Die Expertin
Dr. Judith GastnerUnsere Kooperationspartnerin Dr. Judith Gastner arbeitet als Paarberaterin, Psychotherapeutin und Coach in eigener Praxis in München. Zusammen mit dem Beziehungsexperten Prof. Dr. Ludwig Schindler hat sie das wissenschaftlich fundierte Online-Programm PaarBalance.de entwickelt – ein effektives Coaching für alle, die Beziehungsprobleme lösen und ihre Liebe stärken möchten.

 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Empfehlung
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"