BlogFrauen RatgeberMänner Ratgeber

Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex

wann ist es sinnvoll und wann nicht?

Ex Pärchen

Es ist Schluss und du weißt nicht, wie du deinen Ex zurückerobern kannst. Viele Partner überlegen sich diverse Varianten und eine der beliebtesten ist wohl die Geschichte mit dem Sex.

Hierbei ist man sich nahe und kann viele Emotionen austauschen. Experten betonen, dass dies aber nicht in jedem Fall gut ist.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wann ist Sex nach einer gescheiterten Beziehung sinnvoll?
  • Den Grund, warum die Arbeit an sich selbst wichtig ist.
  • Warum das Thema Loslassen sowie eine Bedenkzeit in diesem Zusammenhang wichtig ist.

Nach dem Artikel bist du:

  • Bewusst über eure Situation
  • In der Lage einschätzen können, ob Sex wirklich der richtige Schritt ist
  • Klarer und fokussierter auf dich selbst und deine wirklichen Wünsche für die Zukunft (was eure Beziehung anbelangt)

Ihr habt euch getrennt und nun steht dein Ex oder deine Ex vor der Tür bzw. schreibt dir zweideutige Nachrichten.

Sehr viele verletzte Menschen neigen dazu, nachzugeben und sich auf das vermeintlich wohl verdiente Comeback (dem Sex) einzulassen.

Sex mit dem oder der Ex

Doch es gibt viele Expertenstimmen, die betonen, dass man Vorsicht walten lassen soll. Nicht immer ist Sex der Garant, dass es wieder in die Beziehung geht.

Bist du dir unsicher, was du tun sollst? Jede Beziehung ist unterschiedlich und natürlich unterscheiden sich auch die Partner in vielerlei Hinsicht.

Deshalb betonen wir bereits zu Beginn, dass jede Situation einzeln angeschaut werden darf, um eine bestmögliche Lösung zu finden. Doch wir helfen dir dabei.

Warum ist Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex gut bzw. nicht gut?

Ist Sex mit dem oder der Ex gut oder nicht

Wenn du dich für Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex entscheidest, kann es sein, dass du in der Zeit weniger Acht auf potenziell neue Partner gibst. Das kann durchaus nachteilig sein – muss es aber natürlich nicht.

Denn auch das sich sofort nach der Trennung in eine neue Beziehung stürzen ist nicht gut, da es hierbei dann an der Reflexion der alten Beziehung fehlt. Stattdessen solltest du dich auf dich selbst fokussieren.

Die Bindungshormone lassen dich nicht los.

So kann es sein, dass du dich durch den Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex wieder an ihn oder sie bindest.

Das kann Nachteile mit sich bringen, gerade, wenn der Sex gleich nach der Trennung passiert. So wird dein Urteilsvermögen geschwächt. In diesem Zusammenhang solltest du dir unbedingt ein paar Wochen der Bedenkzeit geben und genügend Zeit für dich einräumen.

Gebe dir eine Bedenkzeit

Wenn du mit deiner/m Ex Sex hast, dann weißt du genau, was der andere mag oder nicht mag.

Es ist für viele Menschen leichter Sex mit einem Verflossenen zu haben, als einen neuen Partner zu suchen. Das ist vollkommen klar, aber sollte dennoch kein Grund sein, sich auf Sex einzulassen, wenn man nicht wirklich dazu bereit ist.

Um all diese Klarheit zu bekommen, hilft dir die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt 1: Was war der Trennungsgrund?

Wieso habt ihr euch getrennt

Auch, wenn dies für dich im ersten Moment unwichtig erscheint, sollte der Grund, warum es bei euch zur Trennung gekommen ist, mit einbezogen werden.

So ist der erste Schritt für dich, herauszufinden, was eure Beziehung kaputtgemacht hat.

Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex kann in einigen Fällen durchaus für ein Aufleben der gescheiterten Beziehung sorgen, doch muss man hier immer bedenken, dass Sex nicht eine Garantie ist, dass nachher alles wieder gut ist.

Bist du also in der Situation, in der dein Ex oder deine Ex dich mit dem Thema Sex konfrontiert, dann ziehe dich im ersten Moment zurück.

Du brauchst Bedenkzeit, um alles zu reflektieren. Du musst dir einen Überblick machen, was in eurer Beziehung schiefgelaufen ist.

Wie machst du das?

  • Nimm dir ausreichend Zeit und reflektiere alles, was passiert ist. Dafür kannst du dir ruhig ein paar Tage Zeit nehmen und immer mal wieder darüber nachdenken. Zu Beginn fallen dir vielleicht nur die schönen Seiten ein und du fühlst dich zu deinem oder deiner Ex hingezogen. Das ist vollkommen normal und sollte dich auch nicht stressen. Dennoch ist es bedeutsam, dass du tiefer gehst.
  • Das Ziel dieses Prozesses ist, dass du eure Beziehung wirklich reflektierst und am Ende die negativen und positiven Punkte aufzählen kannst. So kannst du entscheiden, ob ihr noch eine Chance habt oder nicht. Falls nicht, dann kannst du dir klar überlegen, ob du dich auf den Sex einlassen willst oder nicht. Wenn ihr noch eine Chance habt, sollten vor dem ersten Sex einige Punkte geklärt werden.

Schritt 2: Was willst du?

Was willst du wirklich

Der Schritt ist einer der wichtigsten. Häufig nämlich benutzen wir Sex aus einer falschen Motivation. Wer kennt es nicht?

Sex ist in einigen Situationen manchmal einfach angenehmer als zu sprechen oder sonst etwas zu tun. Gerade, wenn man mit dem anderen Menschen schönen Sex haben kann, dann spricht das natürlich aus Sicht der menschlichen Triebe dafür. Dennoch möchten wir dir hier Klarheit schenken.
In diesem Punkt solltest du dich wirklich fragen, was du willst.
Was sind deine Wünsche und wo möchtest du in Zukunft sein? Lieber Single? Mit dem Ex zusammen sein? Oder ganz einfach einen anderen Mann oder eine andere Frau kennenlernen.

Viele Personen, die durch diesen Prozess gegangen sind, betonen, dass gerade der Punkt, was man selbst will, sehr bedeutsam ist, um auch die Hintergründe bzw. die Beweggründe für den Sex zu verstehen.

Ein Beispiel:

Hat dein Freund oder deine Freundin mit dir Schluss gemacht, sehnst du dich irgendwann nach Nähe und Geborgenheit.

Im Grunde geht es dir gar nicht um den einen Partner, sondern einfach um die Gefühle, die durch ihn oder sie erfahren hast.

Wenn du das nicht klar im Bewusstsein hast, dann tendierst du dazu, alles auf eine Karte zu setzen und deinen Partner zurückhaben zu wollen.

In Wirklichkeit aber möchtest du nur diese Gefühle verspüren – was vollkommen normal ist, gerade, wenn die Beziehung sehr lange und intensiv war.

Im Laufe der Trennungsphase solltest du dir aber klar werden, willst du genau ihn oder sie zurück oder nur das Gefühl eurer Verbindung genießen.

Du willst unbedingt deine/n Ex zurück?

Du willst deinen oder deine Ex zurück

Dann taste dich langsam heran und arbeite an einem Neustart. Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex kann in diesem Zusammenhang förderlich sein, aber nicht sofort zu Beginn (wir gehen darauf später ein).

Hinweis:
Um mehr zum Thema Ex-zurückgewinnen zu erfahren, schaue dir unsere detaillierte Ex-zurück Strategie an: zur Ex-zurück Strategie

Du willst nur die Gefühle wieder spüren?

Willst du nur die Gefühle wieder spüren

In dieser Situation darfst du ganz stark an deiner Selbstliebe arbeiten.
Das heißt, nicht, dass du es in den anderen Fällen nicht auch tun solltest.

Selbstliebe ist wichtig, um zu erkennen, dass du selbst wertvoll bist. Du kannst dir ganz viel selbst geben. Wenn du dich zum Beispiel alleine fühlst, dann unternimm etwas mit Freunden, wenn du mit deiner/m Ex gerne tanzen gegangen bist, dann tu es alleine oder mit deinen Kumpels oder Freundinnen.

Versuche dich abzulenken und gleichzeitig dich besser kennenzulernen. Die Zeit nach der Trennung kann perfekt dafür genutzt werden, um herauszufinden, was du willst und wo deine Ziele liegen.

Arbeite daran und ein neuer Freund oder eine neue Freundin kommen ganz bestimmt.

Lese Tipp:
Mehr zum Thema Selbstliebe findest du in unserem Artikel: 18 Tipps, die dir helfen werden, dich selbst zu lieben

Schritt 3: Klarheit – Ist der Sex mit dem oder der Ex eine gute Entscheidung oder nicht?

Ist der Sex mit dem oder der Ex eine gute Entscheidung oder nicht?

Rein vom Akt her kann es natürlich sehr schön sein.
Viele Personen nämlich betonen, dass es viel besser ist mit einem bekannten Menschen Sex zu haben, als mit jemanden Fremdes.

Zusätzlich haben Forscher herausgefunden, dass unser Verhalten, wenn wir verliebt sind, wie das eines Süchtigen ist. Durch Messungen im Gehirn konnte man genau diese Vermutungen nachweisen.

Das erklärt auch, warum so viele Verlassene wieder in das Bett des Ex oder der Ex hüpfen, um den „Rausch“ wieder erleben zu können.

Vor und nach dem Rausch

Damit das aber nicht mehr passiert, bist du die vorherigen Abschnitte durchlaufen und hast so für dich Klarheit gewonnen.

Dennoch möchten wir dir hier noch einige wertvolle Tipps auf den Weg mitgeben. So kannst du ganz für dich und deine Situation entscheiden, welches der richtige Schritt ist.

Was ist Sex?

Was ist Sex?

Das ist eine ernst gemeinte Frage, da sehr viele Menschen darauf keine Antwort wissen bzw. sich zu wenig damit auseinandergesetzt haben.

Natürlich geht es hierbei um den körperlichen Prozess bzw. die physische Vereinigung der beiden Körper.

Doch emotional ist es viel bedeutsamer.
Sex ist eine Variante der Kommunikation, genauso wie, wenn du mit einem Menschen sprichst.

Während des Aktes werden zwar nicht immer viele Worte getauscht – dafür aber Blicke, Berührungen und Töne. Das können wir auch als Kommunikation betrachten. Deshalb ist es so wichtig, dass Sex richtig eingesetzt wird.

Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex kann ein Auslöser sein, dass die Beziehung tatsächlich wieder in Schwung kommt.
In anderen Situationen aber beispielsweise hat es gar keine positiven Effekte.
Wie man das voneinander unterscheiden kann, wollen wir dir im nächsten Abschnitt erklären.
Sei dir immer bewusst, dass Sex nicht zufällig passiert – der Akt geschieht dann, wenn beide es wollen (im Normalfall zumindest).

In anderen Worten bedeutet das, dass beide Partner aktiv was dazu beitragen können, dass es passiert oder dass es nicht passiert.

Hier ist es wichtig, dass du die Verantwortung übernimmst und nicht deinem/r Ex die Schuld gibst, dass es dazu gekommen ist.

Die häufigsten Gründe, warum Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex passiert!

Gründe für Sex mit dem oder der Ex

1. Schöne Erinnerungen aufleben lassen

Es ist nicht untypisch, dass Menschen versuchen, alte Emotionen und Gefühle wieder hochholen zu wollen. Sex ist hierfür ein gutes Beispiel, um dies zu tun.

Das Problem daran ist, dass mit Sex nichts gelöst werden kann. Tust du es beispielsweise in einer Situation, in der ihr über eure Beziehung noch nicht gesprochen habt, dann ist Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex nicht förderlich.

Stattdessen solltest du die vorherigen Schritte durchlaufen und an dir selbst arbeiten. Danach kann man an der wieder auflebenden Beziehung arbeiten. Erst dann irgendwann kommt der Sex.

2. Sex – Strategie zur Vermeidung

Mit einer Strategie

Kennst du die Situation, in der du mit deiner/m Ex auf dem Sofa sitzt, und eigentlich wäre es nun an der Reihe, sich über die alten Dinge auszusprechen? Dennoch entscheidet ihr euch für den Sex.

In diesem Zusammenhang spricht man dann davon, dass der Sex dafür eingesetzt wird, um sich nicht austauschen und über tief sitzende Probleme zu sprechen.

➔ Auch in diesem Fall ist der Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex nicht gut. Hier wird nicht an der Beziehung gearbeitet, sondern viel mehr daran, dass ihr weiterhin unausgesprochene Dinge mit euch herumträgt.

3. Sex in der Wachstumsphase kann bereichernd sein

Pärchen Küsst sich

Wer an sich gearbeitet hat und den neuen Schwung auch in die Beziehung bringt, der kann über Sex nachdenken.

In diesem Fall würde der Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex nicht eine Vermeidung oder eine Ablenkung sein, sondern viel mehr ein Mittel, um die Beziehung auf eine andere Ebene zu bringen.

Was sind die Voraussetzungen dafür?

  • Um in die Wachstumsphase zu gelangen, müssen beide Partner an sich und ihren Wünschen arbeiten. Dann kann man eine neue Basis miteinander finden.
  • Wer die neue Energie und viel Selbstliebe in die Beziehung bringt, der ist auf einem anderen Level. Von hier aus kannst du mit deiner/m Ex über die Probleme sprechen und neue Lösungen finden.
Sind diese Punkte gegeben, dann ist Sex eine Bereicherung.
Merke dir folgendes: Habe dann Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex, wenn es nicht nötig wäre (um zum Beispiel die Bindung zwischen euch aufrechtzuerhalten usw.).

Fazit!

Sex ist wunderschön – besonders dann, wenn sich beide Partner lieben. Sex mit dem Ex oder Sex mit der Ex kann gut sein, aber auch genau das Gegenteil bewirken.

In diesem Artikel haben wir dir die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Hier ein kurzes Resumee:

  • Sex bedeutet nicht, dass ihr wieder eine Beziehung haben werdet
  • Arbeite an dir selbst und werde klar, was du willst
  • Du musst keinen Sex haben, um zu gefallen oder gemocht zu werden
  • Setze deine Grenzen und kommuniziere klar, was du willst
  • Halte die Spannung aufrecht, indem du beim Treffen ein klares Nein kommunizierst, aber gleichzeitig das Gefühl vermittelst, dass ihr euch wiedersehen könnt
  • Sei stark und selbstbewusst
Die Expertin
Dr. Judith GastnerUnsere Kooperationspartnerin Dr. Judith Gastner arbeitet als Paarberaterin, Psychotherapeutin und Coach in eigener Praxis in München. Zusammen mit dem Beziehungsexperten Prof. Dr. Ludwig Schindler hat sie das wissenschaftlich fundierte Online-Programm PaarBalance.de entwickelt – ein effektives Coaching für alle, die Beziehungsprobleme lösen und ihre Liebe stärken möchten.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Empfehlung
Close
Back to top button
Close
Close