Startseite / Blog / Ex zurückgewinnen durch Kontaktsperre

Ex zurückgewinnen durch Kontaktsperre

Ex zurück Kontaktsperre

In diesem Ratgeber beantworte ich dir:

  • wie die optimale Kontaktsperre funktioniert.
  • was du in der Kontaktsperre vermeiden solltest.
  • wie es nach der Kontaktsperre weitergeht.
Möchtest du vorher wissen, ob du noch eine Chance hast? Hier kannst du herausfinden, ob es schon zu spät für eine erfolgreiche Zurückeroberung ist. Mache den anonymen Ex-Zurück-Wahrscheinlichkeitstest.

Ex-zurück-Test starten

Keine E-Mail-Adresse nötig um das Ergebnis zu sehen

Ist eine Kontaktsperre in deinem Fall sinnvoll?

Zuallererst sollten wir klären, ob eine Kontaktsperre in deinem Fall, strategisch sinnvoll ist.

Nach der Trennung von einem geliebten Partner ist es selbstverständlich, die gegenseitige Nähe schmerzhaft zu vermissen.

In den ersten Tagen und Wochen wünschen wir uns, dass alles so ist, wie es früher war.

In dieser Zeit ist es normal, sehr emotional zu reagieren und nicht jeden Schritt bewusst zu überdenken.

Dazu gehören zum Beispiel Vorwürfe oder ständige Kontaktversuche.

In den meisten Fällen läuft das Ganze in 3 Phasen ab, die sich – wie gleich in dem Beispiel – meistens über Nachrichten abspielen. Es kann natürlich auch in einer persönlichen Konversation geschehen.

Das Ganze könnte dann in etwa so aussehen: 

In welcher Situation du eine Kontaktsperre durchführen solltest

Wie und warum solche kritischen Nachrichten deine Chancen zerstören.

 Wütende/verletzende Nachrichten sorgen dafür, dass deinen Worten keine Beachtung mehr geschenkt wird.

Dein(e) Ex wird negative Emotionen mit dir verbinden und Bestätigungen für die Trennung bekommen. Nach den wütenden und verletzenden Nachrichten kommt schnell die „Einsicht“.

Einsichtige und entschuldigende Nachrichten vermitteln ein bemitleidenswertes Verhalten. Du bekommst nur sehr kurzfristig Aufmerksamkeit. Danach wird dein Anziehungslevel weiter sinken.

Die „plötzliche Einsicht“ oder Entschuldigungen werden häufig als „letzter Ausweg“ benutzt, um das Gespräch nach verletzenden oder beleidigenden Konversationen, wie in Phase 1 beschrieben, weiter am Laufen zu halten.

Da das gewünschte Ergebnis – die friedliche, klärende Konversation – nicht eintrifft, bleibt es meistens nie bei den „Entschuldigungen“.  Willkommen in Phase 3:

Die emotionalen/ bettelnden Nachrichten. Nachdem du nicht, dass bekommen hast, was du dir erhofft hast, drehst du durch.

Du bist verzweifelt und fängst an zu betteln, verfasst ein emotionales Kauderwelsch und sorgst damit dafür, dass deine Worte nicht mehr ernst genommen werden.

Du hattest dich ja vorher entschuldigt und einiges eingesehen. In der Zusammenfassung beschreibe ich dir noch einmal ganz übersichtlich alle Folgen. Danach geht es dann weiter mit der Lösung 😉.

Zusammenfassung:

Phase 1: Wütende und verletzende Nachrichten:

  • Du wirst ignoriert und bekommst keine Beachtung mehr.
  • Negative Emotionen werden mit dir verbunden.
  • Ex fühlt sich bestätigt, dass die Trennung richtig war.

Phase 2: Einsichtige und entschuldigende Nachrichten:

  • Sie vermitteln ein bemitleidenswertes Verhalten.
  • Dein Anziehungslevel sinkt extrem stark.

Phase 3: Emotionale/bettelnde Nachrichten:

  • Du wirst nicht mehr ernst genommen.
  • Ex denkt, dass du verrückt bist.
  • Ex entwickelt ein wachsendes Unbehagen bei deinen Nachrichten.

Erkennst du dich vielleicht in einem dieser Beispiele wieder? Wenn ja, dann wird es jetzt höchste Zeit für eine Kontaktsperre.

Das menschliche Gehirn ist programmierbar. Jetzt wird es Zeit, die negativen Emotionen in positive umzuwandeln.

Auch wenn du keine ähnlichen Nachrichten, wie die im Beispiel an deine(n) Ex geschrieben hast, solltest du unbedingt eine Kontaktsperre einleiten, wenn du ihn oder sie für dich zurückgewinnen möchtest.

Also legen wir los!

So beginnst du mit der Kontaktsperre

Der Tag ist gekommen und wir leiten die Kontaktsperre ein. Du solltest dir dieses Datum unbedingt in deinem Kalender notieren. Du bist der aktive Part, daher leitest du die Sperre ein.

Nimm dir Zeit und schreibe einen Brief, eine Mail oder eine Nachricht an deine(n) Ex. Lass dich hierbei nicht von deinen Emotionen überrollen. Genau deshalb ist es am besten, dies schriftlich zu tun.

In einem persönlichen Gespräch könnten Situationen entstehen, in denen du unüberlegt handelst.

Hier ein Beispiel für eine gut formulierte Nachricht:

Lieber/Liebe xxx auch wenn unsere Beziehung jetzt vorbei ist, möchte ich Dir für die vergangenen Monate danken. Ich werde nie vergessen, wie wir damals im Urlaub, den Wein von unseren Zimmernachbarn geklaut haben. Ich werde mich immer an mein erstes Workout mir Dir erinnern, wie blöd ich mich damals noch angestellt habe! Mittlerweile ist es zu meiner Leidenschaft geworden. Pass gut auf Dich auf. Ich werde immer gut von Dir denken. Ich wünsche Dir alles Gute.

Analysieren wir das Ganze einmal: 

Mit dieser Nachricht akzeptierst du die Trennung. Gerade wenn du schon einige Fehler gemacht und gebettelt hast oder durchgedreht bist, geht dein bzw. deine Ex-Partner(in) nun davon aus, dass es jetzt nur noch schlimmer kommen kann.

Rufe positive Momente aus eurer gemeinsamen Vergangenheit in Erinnerung, Momente, in denen ihr beide wirklich glücklich wart.

Das sind sogenannte emotionale Trigger. Da wir die Trennung am Anfang der Nachricht, akzeptiert haben, wurden keine negativen Emotionen hervorgerufen.

Es können also positive Gedanken platziert werden. Du möchtest schließlich mit einem positiven letzten Eindruck in die Kontaktsperre starten.

Mehr dazu findest du in unserer ausführlichen Ex-zurück-Strategie.

Fange also jetzt damit an, eine Nachricht zu schreiben, und lies dir deinen Text sehr sorgfältig durch. Schicke ihn ab und beginne dann mit der Kontaktsperre.

Wie lange muss die Kontaktsperre bestehen bleiben?

Wenn du deine(n) Ex-Partner(in) zurückmöchtest, musst du dir schon mehr Zeit lassen.

Meistens wird ein Zeitraum von 2 Wochen empfohlen (wir empfehlen 21 Tage).

Während der ersten 10 Tage solltest du keinesfalls auf Annäherungsversuche eingehen.

Auswirkungen der Kontaktsperre auf deine(n) Ex-Partner(in)

Neben einer Stärkung für dich selbst hat die Kontaktsperre auch Auswirkungen auf dein(e)n Ex.

Nicht nur du, auch Dein/e Ex ist in dieser Zeit auf sich allein gestellt und wird mit Sicherheit an eure Beziehung denken.

Je mehr du dich entziehst, umso stärker wird das Verlangen, mit dir in Kontakt zu treten.

Es ist eine bemerkenswerte psychologische Reaktion, dass wir etwas immer dann am stärksten vermissen, wenn wir es nicht bekommen können.

Erst in dieser Zeit lernen viele die Nähe und Vertrautheit der Partnerschaft schätzen, die ihnen zuvor selbstverständlich erschienen ist.

Wenn diese Gefühle in deinem ehemaligen Partner durch die Ex-Kontaktsperre ausgelöst werden, bist du auf einem guten Weg.

Zeit für dich in der Kontaktsperre 

Die Zeit, in der du deine eigene Situation verarbeiten kannst, ist für dich selbst am wertvollsten.

Auch wenn es wehtut, Trauer ist wichtig. Auf diese Weise besinnst du dich auf deine eigenen Stärken und baust ausreichend Selbstvertrauen auf, um deine(n) Ex später zurückzuerobern.

Selbst wenn es im ersten Moment richtig erscheinen mag, sich sofort zu melden, ist es doch falsch.

Denn ein jammerndes Häufchen Elend möchte niemand zurück. Liebeskummer kann hart sein aber da musst du jetzt durch.

Nur mit neuem Selbstvertrauen wirst du deine(n) Ex wieder dazu bringen, dich begehrenswert zu finden.

Selbstvertrauen hilft dir, das Selbstmitleid zu beenden, das dich in seinen/ihren Augen unattraktiv und uninteressant macht.

Treibe Sport, lerne eine neue Sprache, plane eine Reise, erfülle dir einen großen Wunsch – all das macht dir bewusst, wozu du fähig bist, und stärkt dein Selbstbewusstsein.

Ex-Partner meldet sich in der Kontaktsperre

Ex zurück Kontaktsperre
JMG / pixelio.de

Wenn dein(e) Ex sich meldet, ist das ein gutes Zeichen. Es bedeutet allerdings nicht, dass du die Kontaktsperre dann sofort aufheben darfst.

Erstens war es dein Plan, deine(n) Ex-Partner(in) neugierig zu machen.

Wenn alles optimal funktioniert, steigert sich das Begehren nach dir mit jedem Tag.

Zweitens zeigt sich während der Wartezeit, ob dein(e) Ex es wirklich ernst meint.

Wenn die nötigen Gefühle noch da sind, wird dein(e) Ex mehr als nur einmal versuchen, sich bei dir zu melden.

Ex-Partner meldet sich nicht in der Kontaktsperre – was nun?

Es ist ein durchaus entscheidender Fakt, wer von euch beiden zuerst versucht, den Kontakt wieder aufzunehmen.

Erstens zeigt derjenige in dem Moment seine Gefühle. Zumindest bringt er oder sie zum Ausdruck, dass der ehemalige Partner ihm oder ihr nicht egal ist.

Zweitens wird es dein Selbstwertgefühl steigern, wenn dein(e) Ex sich wieder meldet. Drittens ist es grundsätzlich so, dass wir jemanden als begehrenswerter empfinden, wenn er oder sie nicht einfach zu haben ist.

Was sollst du aber tun, wenn dein(e) Ex sich nicht meldet?

Da hältst du nun gewissenhaft die Kontaktsperre ein und dein(e) Ex meldet sich einfach nicht. Sollst du warten oder selbst aktiv werden?

Wenn dein(e) Ex sich nicht meldet, kann das zwei Gründe haben:

Entweder ist dein(e) Ex noch nicht so weit und hat die Gefühle noch nicht verarbeitet oder – dein(e) Ex-Partner(in) ist nicht mehr an einem Kontakt mit dir interessiert.

Um sicherzugehen, dass du deinem/deiner Ex genügend Zeit gegeben hast, die Gefühle zu sortieren und zu verarbeiten, solltest du die Kontaktsperre mindestens 21 Tage einhalten, bevor du selbst einen Kontaktversuch startest.

Reagiert dein(e) Ex dann immer noch nicht oder nur negativ auf deine Kontaktversuche, solltest du einsehen, dass du im Moment nicht weiterkommst.

Halte die Kontaktsperre daraufhin weiter ein, bis dein(e) Ex sich bei dir meldet.

Vielleicht merkt dein(e) Ex doch noch, dass er bzw. sie dich vermisst und gern zurück hätte.

Das erste Treffen nach der Kontaktsperre

Mit Sicherheit wirst du beim ersten Treffen nervös sein. Dennoch darfst du dich jetzt nicht zu sehr von deinen Gefühlen leiten lassen.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass du während der Kontaktsperre den Trauerprozess durchläufst, innerlich Abstand gewinnst und Selbstvertrauen aufbaust.

Triff dich deshalb erst dann mit deinem/deiner Ex, wenn du dir wirklich sicher bist.

Wenn nicht, warte unbedingt so lange, bis du dich der Situation gewachsen fühlst.

Wo ihr euch trefft, liegt an euch. Ein neutraler Ort ist jedoch in jedem Fall zu empfehlen.

Schließlich musst du diesen Moment als Neuanfang sehen und nicht als Fortführung des alten. Weitere Informationen hierzu unter: Ex-zurück-Strategie nach der Kontaktsperre.

Ex zurück ohne Kontaktsperre möglich?

Kann das funktionieren: Ex zurück ohne Kontaktsperre?

Abhängig von mehreren Faktoren wie Länge der Beziehung; Umstände der Trennung; Trennungsgründe sowie Gefühle und Charaktere der beiden Partner kann dieser Plan durchaus erfolgreich sein.

Eine Kontaktsperre kann dazu beitragen, negative Gefühle wie Wut, Ärger und Enttäuschung zu verarbeiten, um wieder objektiv und gelassen aufeinander zugehen zu können.

Besonders wenn die Trennung keine starken negativen Gefühle ausgelöst hat, die Trennung also freundschaftlich und einvernehmlich vonstattengegangen ist, ohne große Verletzungen und Beleidigungen, stehen die Chancen gut, den Ex auch ohne Kontaktsperre zurückzugewinnen.

Achte auf deine eigenen Gefühle: Fühlst du dich noch verletzt? Bist du sauer auf deine(n) Ex? Würdest du deinem/deiner Ex am liebsten den Hals umdrehen? Dann ist eine Kontaktsperre angebracht.

Natürlich musst du auch auf die Gefühle deines Ex-Partners Rücksicht nehmen. Nur weil du deine Gefühle verarbeitet hast, muss das nicht heißen, dass auch Dein(e) Ex so weit ist.

Reagiert er oder sie verletzt, irrational, unfreundlich oder ärgerlich auf deine Kontaktversuche, braucht dein(e) Ex noch Zeit, um die Gefühle zu verarbeiten. In diesem Fall musst du  deinem/deiner Ex Abstand zugestehen, also eine Kontaktsperre einhalten.

Überblick: Das ist in der Kontaktsperre verboten:

Facebook
✗ nicht erlaubt
Instagram
✗ nicht erlaubt
Snapchat
✗ nicht erlaubt
WhatsApp
✗ nicht erlaubt
E-Mails
✗ nicht erlaubt
Orte, an denen ihr euch begegnen könntet
✗ nicht erlaubt
Profil-Stalking, Facebook etc.
✗ nicht erlaubt
Anrufe
✗ nicht erlaubt

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du das durchhalten kannst, nutze am besten die technischen Möglichkeiten von Computer und Smartphone.

Blockiere ihn/sie bei WhatsApp, leite seine/ihre Mails in den Spamordner um und ignoriere alle anderen Kontaktversuche.

Das ist in den ersten Tagen ganz bestimmt hart, doch das Warten wird sich später auszahlen.

Der Beitrag noch mal für dich im Video zusammengefasst 

Hier kommst du direkt zur Ex zurück Anleitung


Der Experte
Unser Kooperationspartner Prof. Dr. Ludwig Schindler arbeitet als Paarberater, Psychotherapeut, Supervisor und Coach in eigener Praxis in München.Prof. Schindler ist Verfasser zahlreicher Fachpublikationen und gehört zu den führenden Experten im Bereich Paartherapie im deutschsprachigen Raum. Er ist wissenschaftlicher Leiter des interaktiven Online-Programms PaarBalance.de 

Solltest du sehen

Depressionen nach einer Trennung

Depressionen nach einer Trennung

Depressionen- die Volkskrankheit Nr. 1 auf der Welt. Etwa 350 Millionen Menschen leiden daran, weltweit. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erfahrungen & Bewertungen zu Love Repair Beratung für Liebe und Beziehung
Menü
Kurse/Login