BlogFrauen Ratgeber

Er hat mich blockiert – Was nun?

 

Er hat mich blockiert
Er hat mich blockiert

Warum er dich blockiert hat und wie du jetzt vorgehen solltest!

Hast du es satt, blockiert und ignoriert zu werden? Schluss mit dem ergebnislosen Hinterherrennen, das hast du nicht nötig! Hier erfährst du, was zu tun ist, wenn er dich blockiert hat.

Was du brauchst, ist ein klares Verständnis darüber, warum er dich blockiert hat.

Was noch wichtiger ist: du brauchst eine kugelsichere Strategie, wie er dich unwiderstehlich findet! Alles, was du benötigst, ist ein guter Plan um wieder zurück im Spiel zu sein. Nur wer die Spielregeln kennt, hat eine Chance zu gewinnen.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Ursachen, warum du wahrscheinlich blockiert wurdest.
  • Fehler, die du vermeiden solltest.
  • Eine Strategie, mit der du zurück ins Spiel kommst.

Damit wirst du:

  • Fehler vermeiden, die alles nur noch schlimmer machen.
  • Mehr Selbstsicherheit gewinnen.
  • Das erreichen, was du dir vorgenommen hast.
Bonus: Hast du grade Liebeskummer? Kannst du nicht mehr klar denken? Sind deine Tage überwiegend traurig? Möchtest du wieder Glück und Positivität in deinem Leben? Klicke jetzt auf den unteren Button und erhalte unsere exklusiven kostenlosen Strategien und Techniken und werde deinen Herzschmerz ein für alle Male los!

(Hier klicken)

Er hat mich blockiert – Was bedeutet das?

Er hat mich blockiert - Was bedeutet das
Er hat mich blockiert – Was bedeutet das

Bevor wir klären was du tun kannst, wenn er dich blockiert hat, sollten wir zunächst herausfinden, warum.

Schließlich blockiert niemand ohne Grund jemanden auf Social Media Kanälen wie Instagram, Facebook oder WhatsApp.

➔ Überlege zunächst, ob du selbst jemanden in deiner Kontaktliste blockiert hast. Aus welchem Grund hast du diese Person blockiert? Hast du dich womöglich von dem Menschen belästigt oder gestresst gefühlt? Eventuell sogar unter Druck gesetzt? 

Wenn ich zum Beispiel jemanden blockiere, liegt es normalerweise daran, dass diese Person mich so sehr ärgert oder wütend macht, dass ich nicht mehr mit dieser Person sprechen möchte.

Wenn mich diese Person nicht in irgendeiner Form verärgert, dann habe ich absolut keinen Grund, sie zu blockieren.

Woran merkst du, dass du blockiert worden bist?

Anzeichen das du blockiert bist
Anzeichen das du blockiert bist

Ich will dir hier einmal die offensichtlichsten Anzeichen für die Plattformen WahtsApp, Instagram und Facebook vorstellen, bei denen du dir ziemlich sicher sein kannst, dass du blockiert worden bist.

Anzeichen für eine Blockierung bei WhatsApp:

Ob du im WhatsApp Messenger blockiert worden bist erkennst du an den folgenden Anzeichen:

  • Nur ein Hacken nach dem Absenden deiner Nachricht.
  • Der Zeitstempel ist für dich nicht mehr sichtbar.
  • Sein/Ihr Profilbild ist nicht mehr sichtbar.
  • Anrufe kommen nicht durch.

Anzeichen für eine Blockierung auf Facebook:

  • Im Chat ist kein Profilbild und der Hinweis „Du kannst nicht auf diese Unterhaltung antworten“ zusehen.
  • Du kannst die Person nicht mehr über das Suchfeld finden.
  • Lass dir den Profillink von einem deiner Freunde schicken. Kannst du ihn nicht öffnen, bist du eindeutig blockiert worden.

Anzeichen für eine Blockierung auf Instagram:

  • Du kannst Ihr oder Ihm nicht mehr folgen.
  • Seine Bilder sind für dich nicht mehr sichtbar.
  • Du siehst nur die Meldung „Keine Bilder vorhanden“.
Es gibt noch zahlreiche andere Anzeichen, die auf eine Blockierung hindeuten können. Wir haben hier lediglich die häufigsten und eindeutigsten Anzeichen zusammengestellt.

Warum blockiert er dich? Hier sind die Hauptgründe dafür

Warum blockierst du mich_
Warum blockierst du mich_

Er braucht Abstand.

Er blockiert dich z. B. auf Facebook, Twitter, Instagram, WhatsApp oder Skype, weil es ihm so leichter fällt, Abstand zu gewinnen.

Vermutlich befindet er sich gerade in einer Phase, in der er Abstand und Platz für sich selbst benötigt. Du solltest ihm dieses Bedürfnis zugestehen, da es womöglich viel gibt, worüber er sich klar werden will.

In den meisten Fällen zweifeln Männer die Entscheidung an, den Kontakt abgebrochen zu haben. Sofern du ihn nicht stalkst und ihm seine Privatsphäre zugestehst.

Verletzte Gefühle.

Wurde die damalige Trennung verarbeitet
Leidet noch einer von euch beiden?

Es könnte auch sein, dass es für deinen Ex einfach zu schwer ist, deine Updates und Fotos auf den Social Media Kanälen zu sehen.

Indem er dich nach eurer Trennung blockiert, hat dein Ex bewusst entschieden, deine Profilaktualisierungen nicht zu sehen, um nicht ständig an dich und die gemeinsame Zeit erinnert zu werden.

Für deinen Ex würde jede Erinnerung an dich oder die Beziehung ihn wahrscheinlich deprimieren, wütend oder verwirrt machen. Das behindert den Heilungsprozess.

Ein Weg der Selbstdisziplin.

Das Blockieren auf allen Social Media Plattformen könnte ein effektiver Weg für ihn sein, um sich selbst davon abzuhalten, dich zu kontrollieren und alle Statusmeldungen, wie ein zu überprüfen.

Wir alle wissen wie verlockend es ist, zu sehen was der Ex auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram gepostet hat.

Er hat eine Andere.

Natürlich ist das dein absolutes Worst-Case-Szenario. Trotzdem kann es sein, dass er dich auf allen Social Media Kanälen blockiert hat, weil er jemand anderen trifft.

Indem er dich blockiert, ´verhindert er, dass du das herausfindest. Aus Angst vor Konfrontation mit der neuen Situation ist es für ihn einfacher, dem Problem aus dem Weg zu gehen, indem er auf stumm schaltet.

Das zeugt nicht gerade von einem starken Charakter. Sollte das der Grund sein, warum er dich blockiert, solltest du loslassen.

Vielleicht wird er zu einem späteren Zeitpunkt realisieren, was er an dir hatte. Im Moment gibt es allerdings keine Chance für dich, die Situation zu verändern, ohne dass du es schlimmer machst.

Dein Ex will nicht, dass du ihn kontaktierst. Das sind die häufigsten Fehler.

Wenn du zum ersten Mal herausfindest, dass dein Ex dich blockiert hat, ist das ein schockierendes Erlebnis.

Lass uns einen Schritt zurücktreten und darüber nachdenken, was zu dieser Entscheidung geführt haben könnte.

  • Hast du ihm jemals wütende oder mitleiderregende Nachrichten geschickt?
  • Hast du ihn mit Anrufen bombardiert?
  • Könnte es sein, dass du womöglich ärgerliche Kommentare unter seinen Social Media Beiträgen verfasst hast?
  • Hast du deinem Ex nonstop getextet, besonders wenn du nach einer Weile keine Antwort bekommst?
  • Oder hast du ständig darum gebettelt und deinen Ex angefleht, zu dir zurückzukehren?
Wenn du eines der oben genannten Dinge tust oder getan hast, dann ist es keine Überraschung, dass er dich blockiert hat. Würdest du es nicht auch ärgerlich finden, wenn dich jemand so behandelt?

Um zu verstehen, was er denkt, musst du dich für einen Moment in die Lage deines Ex versetzen.

Es könnte wie eine sehr kindische und impulsive Handlung aussehen. Aber Trennungen sind emotional und Menschen tun impulsive Dinge, die ihnen helfen, mit dem emotionalen Stress fertig zu werden.

Stell dir vor, du wärst dein Ex…

Manchmal verursachen wir bestimmte Reaktionen mit unseren Verhaltensweisen. In vielen Fällen sind wir uns noch nicht einmal darüber im Klaren, dass unser Verhalten womöglich unangebracht sein könnte.

Zu groß ist die Sehnsucht, Liebeskummer, Trauer, Wut und die verletzten Gefühle tun ihr Übriges. Dann erkennen wir uns oft selbst nicht wieder und verhalten uns unangebracht.

Komischerweise denken wir in den wenigsten Fällen logisch darüber nach, welche Auswirkungen dieses Verhalten hat.

Also, was solltest du jetzt tun?

Zuerst solltest du aufhören, die Situation noch weiter zu verschlimmern. Brich den Kontakt ab. Mindestens für 21 Tage. Lass ihn in Ruhe und bring ihn dazu, dich zu vermissen.

Ablauf der Kontaktsperre
Ablauf der Kontaktsperre
Im Moment verbindet dich dein Ex mit all den schlechten Erfahrungen und Gefühlen der jüngsten Vergangenheit. Was wir tun müssen, ist, diese unerwünschte Assoziation zu durchbrechen. Das ist der erste Schritt.

➔ Der zweite Schritt ist, nach 21 Tagen (nicht früher!) wieder eine positive Verbindung herzustellen.

Vermutlich ist ihm aufgefallen, dass du in der letzten Zeit völlig von der Bildfläche verschwunden bist. Das ist gut so. Damit hast du dich interessant gemacht und ihn höchstwahrscheinlich dazu gebracht, dich zu vermissen.

Nun ist es an der Zeit, wieder Kontakt aufzunehmen. Sende ihm zum Beispiel eine WhatsApp Nachricht, die sich möglichst neutral an eine witzige Situation erinnert, die ihr gemeinsam erlebt habt.

Indem du strategisch bestimmte Wörter verwendest, kannst du gute Erinnerungen und Gedanken hervorrufen und so allmählich wieder eine positive Verknüpfung in seinem Nervensystem schaffen.
Er blockiert mich Positive Gedanken
Positive Gedanken auslösen

Mach auf keinen Fall den Fehler, ihn mit der Frage zu konfrontieren, warum er dich blockiert hat. Das führt nur dazu, dass du ignoriert wirst oder ihn noch mehr verärgerst.

Gib ihm Zeit und Raum. Wenn er wütend auf dich ist, wird er nicht in der Lage sein, logisch zu denken und zu handeln.

Im Laufe der Zeit wird die Wut langsam nachlassen. Du musst nur auf den richtigen Zeitpunkt warten, um den Kontakt wieder aufzunehmen.

Warum es ein gutes Zeichen sein kann, dass er dich blockiert hat

Indem er dich auf allen Social Media Seiten, einschließlich Telefon und E-Mails, blockiert, unterbricht er bewusst alle Kommunikationskanäle. Dies könnte ein gutes Zeichen für dich sein, wenn du wieder mit ihm zusammenkommen willst.

Ex Zurück druch SMS

Warum ist das so?

Wenn er den Kontakt abgebrochen und dich blockiert hat, könnte er trotzdem an einer Versöhnung interessiert sein.

Vielleicht hat er aber auch Schwierigkeiten damit, die Trennung zu überwinden.

Der erste Fall ist offensichtlich das günstigste Szenario für dich, wenn du beabsichtigst, ihn zurückzugewinnen.

Wenn er in die erste Kategorie fällt, solltest du erwarten, dass er nach einiger Zeit (typischerweise höchstens ein bis zwei Monate später) wieder mit dir in Kontakt tritt.

Wenn er in die zweite Kategorie fällt, bedeutet das meistens, dass dein Ex noch Gefühle für dich hat. Indem er jeglichen Kontakt vermeidet, kann er Abstand gewinnen und sich von der Trennung erholen.

Dein Ex will absolut nicht mehr mit dir reden – was kannst du tun?

Finde den Konflikt der Trennung
Finde den Konflikt der Trennung

Dies ist das bisher ungünstigste Szenario. Meistens ist etwas vorgefallen, was ihn sehr verletzt hat, sodass er entschieden hat, endgültig abzuschließen.

Nachfolgend findest du drei der häufigsten Gründe, warum dein Ex vielleicht nie wieder mit dir sprechen möchte:

1# Du hast ihn betrogen.

Wenn du deinen Ex betrogen hast, dann rechtfertigt es, warum er dich blockiert.

Er ist wahrscheinlich sehr verletzt durch deine Handlungen und möchte am liebsten alles so schnell wie möglich vergessen, was mit dir zu tun hat.

Statt sich all dem Schmerz zu stellen, beschließt er, dich zu blockieren, um dich aus seinem Leben zu löschen.

2# Die Beziehung wurde unter schlechten Bedingungen beendet.

Wenn das der Fall ist, könnte der Grund für den Kontaktabbruch Angst sein, wieder mit der Situation konfrontiert zu werden.

An diesem Punkt solltest du deinem Ex Zeit geben, sich zu beruhigen.

3# Du akzeptierst die Trennung nicht 

Die dritte ist die mit Abstand häufigste Situation.  Du kannst nicht akzeptieren, dass die Trennung stattgefunden hat und darum kämpfst du verzweifelt, um ihn zurückzugewinnen.

Das ist aber alles andere als Zielführend. Dein Zeil muss es sein, deine Anziehungskraft auf ihn wieder zu erhöhen.

Indem du ihm wie eine verrückte hinterherrennst, machst du dich nicht nur unattraktiv und bedürftig. Du erreichst vielleicht maximal, dass er aus Mitleid zu dir zurückkommt. Diese Art von Neuanfang ist allerdings zum Scheitern verurteilt.

Wie du ihn nach der Blockierung zurückbekommst!

Der Strategie Plan zurück zum Ex
Dein Plan zurück zum Ex

Zunächst solltest du ruhig bleiben und ihn nicht mit Anrufen, Nachrichten oder Emails belästigen. Halte dich unbedingt an die Kontaktsperre. Gib ihm den Raum, den er benötigt. Nutze diese Zeit, um dir selbst etwas Gutes zu tun. Das macht dich nicht nur attraktiv für das andere Geschlecht, sondern hilft dir vor allen Dingen dabei, dass du dich selbst besser und stärker fühlst.

Diese Aktivitäten helfen dir dabei, dein Selbstbewusstsein zu steigern

Mach eine Liste von Dingen, die du liebst und arbeite diese Liste nach und nach ab.

Tu jeden Tag etwas, was dir guttut. Hier sind einige Beispiele für Dinge, die du tun kannst, um dein Selbstbewusstsein zu stärken.

  • Unternimm etwas mit Freunden
  • Lerne etwas Neues
  • Besuche einen neuen Ort
  • Kauf dir neue Klamotten
  • Geh zum Frisör
  • Fang an, zu meditieren
  • Buche einen Termin, für ein professionelles Fotoshooting
  • Unternimm einen Road Trip
  • Mach eine Fahrradtour über mehrere Tage
  • Mach Sport
  • Widme deinem Hobby mehr Zeit

Fazit

Abstand ist erstmal das Wichtigste. Auch wenn es schmerzhaft und ein Schock ist, blockiert zu werden, ist es unbedingt notwendig, den Kontakt komplett abzubrechen.

Für mindestens 21 Tage. Danach sollten sich die Wogen geglättet haben.

Wichtig ist, dass du diese Zeit dafür nutzt, an deinem eigenen Selbstbewusstsein zu arbeiten. Das macht dich unwiderstehlich und lässt dich darüber hinaus noch viel besser fühlen. Auch wenn es in den ersten Tagen schwierig ist: halte durch! Es lohnt sich.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Hast du noch Fragen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Der Experte
Unser Kooperationspartner Prof. Dr. Ludwig Schindler arbeitet als Paarberater, Psychotherapeut, Supervisor und Coach in eigener Praxis in München.Prof. Schindler ist Verfasser zahlreicher Fachpublikationen und gehört zu den führenden Experten im Bereich Paartherapie im deutschsprachigen Raum. Er ist wissenschaftlicher Leiter des interaktiven Online-Programms PaarBalance.de 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Empfehlung

Close
Back to top button
Close
Close