Ex ZurückFrauen RatgeberMänner RatgeberRatgeber

Ex zurück? Was du vorher beachten solltest

Ex zurück - was du vorher beachten solltest

Du möchtest deine(n) Ex zurückgewinnen? Aber bist du dir auch wirklich sicher, dass dich diese Entscheidung auch langfristig glücklich macht?

In diesem Artikel geht es darum, welche Fragen du dir stellen solltest, bevor du in Erwägung ziehst, deine(n) Ex zurückzugewinnen. Zudem werde ich dir sagen, in welchen Fällen du deinen Zurückgewinnungsversuch lieber auf Eis legen solltest.

Die Trennung

Die TrennungZwischen euch beiden ist es zur Trennung gekommen und du fühlst dich grade beschissener als je zuvor. Deine Gedanken sind fast ununterbrochen bei deinem bzw. deiner Ex und du wünschst dir nichts sehnlicher als einen Neustart mit ihm bzw. ihr.

Du würdest am liebsten die Zeit zurückdrehen und alles Erdenkliche tun, um deine(n) Ex davon zu überzeugen, dass ihr beide noch eine Chance habt.

Doch wie viel Sinn macht es wirklich, um einen Neustart eurer Beziehung zu kämpfen – vielleicht mithilfe einer Strategie?

Bevor du den Entschluss fasst, um eure Beziehung zu kämpfen, solltest du dir folgende Fragen stellen, auch wenn sie nicht angenehm sind. Diese Fragen solltest du wirklich ehrlich für dich beantworten, selbst wenn dir das vermutlich sehr schwerfallen wird.

Einmal vorweg: Es gibt natürlich besondere Umstände, spezielle Trennungsgründe oder bestimmte Situationen, auf die man entsprechend reagieren sollte. Man kann also nie etwas verallgemeinern, dafür sind Menschen und Beziehungen einfach zu individuell. Die Situationen, die ich dir jetzt gleich beschreibe, sollten dich jedoch, sofern sie dich betreffen, zum Nachdenken anregen und zum Handeln bewegen.

Zuallererst solltest du dich folgende Dinge fragen

Ex zurück - Stelle dir diese FragenMöchtest du deine(n) Ex zurück, weil du Angst davor hast, allein zu sein?

Oder hast du sogar Angst davor, nie wieder einen Partner zu finden?

Ist es vielleicht nur aus vertrauter Gewohnheit, dass du ihn bzw. sie zurückmöchtest?

Oder möchtest du deine(n) Ex möglicherweise deshalb zurück, weil dein Ego verletzt wurde?

Du solltest dich also fragen: Geht es mir wirklich um den Menschen und die bedingungslose Liebe, die ich für ihn oder sie verspüre? Oder gibt es womöglich einen anderen Grund, warum ich wieder zurück in die gescheiterte Beziehung will?

Gehen wir der Sache mal ein bisschen tiefer auf den Grund. Frage dich als Nächstes:

Warst du glücklich in der Beziehung?

Warst du glücklich in der BeziehungFrage dich, ob du in der Beziehung, die ihr beide geführt habt, auch wirklich glücklich warst. Oft neigt man nämlich dazu, nur an die positiven Seiten einer Beziehung zurückzudenken oder diese gar zu „glorifizieren“ – gerade dann, wenn man verlassen wurde.

Zum Beispiel will man oft nicht wahrhaben, dass es sich um eine toxische Beziehung gehandelt hat.

Hierzu ein Beispiel von einer meiner Klientinnen: Dort war es so, dass der Partner immer wieder kurze Phasen hatte, in denen er zuvorkommend oder liebevoll war, aber dann, ganz plötzlich, war er wieder kalt und abweisend, hat heftige Vorwürfe gemacht oder hitzige Diskussionen entfacht, nachdem er nicht das bekommen hat, war er verlangt hatte.

Oft gab es nicht mal einen Grund für seine Ausraster; sie kamen ohne jegliche Vorwarnung aus irgendeiner Laune heraus.

Es war also ein permanentes Auf und Ab: Eine Woche lang war alles gut und dann, aus heiterem Himmel, war er wie ausgewechselt.

Aber egal wie ekelhaft und respektlos er zur meiner Klientin war, sie hat all die negativen Dinge komplett ausgeblendet und immer nur die positiven Dinge hervorgehoben.

Sie sagte dann immer so was wie: „Nun, so ist er normalerweise gar nicht … Er kann auch ganz anders sein … Vor einer Woche hat er noch gesagt, dass er mich liebt.“ Und so weiter und so fort – immer die gleiche Leier.

Doch so hart es auch klingt: Dieser Mensch liebt dich nur dann, wenn er etwas von dir möchte.

Sei froh, dass eure Beziehung endlich vorbei ist, und sieh das Ganze als Chance. Denn bei einer toxischen Beziehung oder einem krankhaft narzisstischen Partner wirst du letztendlich mehr Regen als Sonnenschein sehen.

Solchen Blutsaugern wirst du es nie recht machen können. Du kannst dich zwar selbst ändern, aber du wirst niemals die andere Person verändern können.

Als Nächstes solltest du dich fragen:

Kannst du ihm oder ihr vertrauen?

Vielleicht hat dein Partner dich mehrmals angelogen oder dich schlimmstenfalls sogar betrogen?

Beim Fremdgehen kann ich dir gleich ans Herz legen: Lass es sein! Egal wie leid es ihm oder ihr auch tut, auf dieser Basis ist eine erneute Beziehung ein Kampf, den du nicht gewinnen kannst.

Frage dich hier: Kannst du deinem Partner verzeihen und könntest du ihm oder ihr auch wieder vorbehaltlos vertrauen?

Wenn du diese Frage ganz klar mit Nein beantwortest, dann ergibt auch ein Neustart eurer Beziehung keinen Sinn. Denn eine Beziehung ohne Vertrauen hat keine Zukunft. Das Ganze gilt natürlich auch, wenn dein Expartner dich ständig angelogen hat.

Ein ganz klares Nein gilt auch bei häuslicher Gewalt oder bei sehr starkem Drogenkonsum.

Gab es ein sexuelles Ungleichgewicht oder mangelnde Anziehung zwischen euch?

Sexuelles Ungleichgewicht in der BeziehungHat dein Expartner dir klare Anzeichen dafür gegeben, dass er oder sie dich nicht mehr anziehend findet?

Es kann immer mal passieren, dass der Sex in einer Beziehung nachlässt, oder aber auch, dass die körperliche Anziehung generell durch den Alltagsstress schleichend abnimmt.

Hier solltest du dich fragen, ob du bereit bist, etwas an dir zu verändern. Ich meine jetzt nicht eine optische Veränderung oder das Aneignen von raffinierten Kamasutra-Übungen für ein leidenschaftliches Liebesspiel, sondern eine Veränderung auf der persönlichen Ebene.

Vielleicht hast du dauernd diskutiert oder er oder sie konnte es dir nie recht machen. Es kann also auch einfach nur deine Art sein, die dazu geführt hat, dass der andere dich nicht mehr anziehend findet. Kurz gesagt: Bist du bereit, dich für den Partner zu verändern?

Falls deine Antwort hier ganz klar Nein ist und du sagst, wieso sollte ich mich verändern, dann solltest du dich auch von einer erneuten Beziehung fernhalten. Tue niemals Dinge, zu denen du nicht wirklich stehst!

Frage dich als Nächstes:

Hattet ihr eine Beziehung auf Augenhöhe?

Beziehung auf AugenhöheNehmen wir als Beispiel eine On-off-Beziehung. Es ist ein ständiges Hin und Her, mal seid ihr zusammen und dann wieder auseinander. Ihr könnt nicht miteinander, aber auch nicht so wirklich ohne einander. Ihr seid wie Feuer und Wasser. Ein echtes Drama zwischen Liebe und Hass.

Hier solltest du dich fragen, wie lange du das Ganze noch so weiterführen möchtest. Denn es gibt offenbar Gründe, warum es letztendlich doch nicht zwischen euch beiden funktioniert.

Das klingt jetzt ein bisschen hart, aber wenn ihr beide nur dazu in der Lage seid, eine On-off-Beziehung zu führen, dann solltest du dir wirklich Gedanken machen, ob es an der Zeit ist, die Sache endgültig zu beenden, um Platz für eine neue Beziehung zu schaffen. Denn vielleicht wartet ja schon ein Partner auf dich, mit dem du eine Beziehung auf Augenhöhe führen kannst.

Kommen wir zur nächsten wichtigen Frage:

Bist du ein geeignetes Gegenüber für das, was dein(e) Partner(in) sich wünscht?

Denn letztendlich kann eine Beziehung nur dann langfristig funktionieren, wenn ihr beide auch absolut ihr selbst sein könnt. Wenn du ständig versuchst, die Erwartungen des anderen zu erfüllen, dann wird sich langfristig Unzufriedenheit in dir aufstauen, und das führt natürlich nicht zu einer glücklichen Beziehung.

Bist du also noch du selbst? Wenn man sich in einer Beziehung so sehr verbiegen muss, dass man sich selbst fremd wird, dann wird dich das innerlich zerstören.

Dein Partner sollte das Beste aus dir herausholen und der Mensch sein, der dich wirklich die Person sein lässt, die du bist und womit du dich wohlfühlst.

Denke immer daran: Die Zeit, die du in diesen Menschen investierst, ist Lebenszeit, die du nie mehr zurückbekommst.

Wenn du also deine(n) Ex zurückgewinnen möchtest, dann solltest du dich letztendlich immer fragen, ob es dir am Ende auch wirklich damit gut gehen wird und es die Zeit wert ist.

Lass dir mit dieser Frage ruhig ein bisschen Zeit, damit du sie nicht allein aus dem Gefühl heraus beantwortest. Denn gerade frisch nach einer Trennung wirst du dir bestimmte Dinge nur schwer eingestehen.

Hat dieser Mensch es wirklich verdient, dass du deine kostbare Zeit investierst?

Ich weiß, der Verlust tut jetzt unheimlich weh, keine Frage. Aber bitte versuche, bevor du beschließt, diesen Menschen wieder in dein Leben zu holen, abzuwägen, ob es dich langfristig seelisch wirklich weiterbringt und auch glücklich macht oder ob du das Kapitel zwischen euch beiden lieber schließen solltest.

Wenn du all diese Fragen mit einem klaren Ja beantwortest – „Ja, ich möchte meine(n) Ex zurückgewinnen!“ –, dann schau dir einmal hier unser Ex-zurück-Coaching an.

Und wenn du wissen möchtest, ob dein(e) Ex noch Gefühle für dich hat, dann schaue dir folgenden Artikel an: 50 Anzeichen, dass der/die Ex noch Gefühle für dich hat.

Ich hoffe, dir hat der Artikel gefallen.

Tschau, tschau und bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*