Frauen RatgeberMänner RatgeberRatgeber

Ex hat mich entblockt aber schreibt nicht [7 Gründe]

Ex hat mich entblockt

Dein(e) Ex hat dich entblockt und du fragst dich, sollte ich mich jetzt melden oder nicht? Und was hat das Entblocken zu bedeuten? Vor allem dann, wenn er oder sie nicht schreibt?

In diesem Artikel geht es also um die möglichen Gründe für das Entblocken und wie du diese Situation für dich am besten nutzen kannst, wenn du deine(n) Ex zurückhaben möchtest.

Bevor du weiterliest: Willst du wissen, wie hoch deine Chancen stehen, deine(n) Ex zurückzugewinnen? Dann mache jetzt unseren anonymen Ex-zurück-Wahrscheinlichkeitstest und erfahre, ob du sie oder ihn noch zurückgewinnen kannst.

Ex-zurück-Test starten

Du bekommst direkt dein Testergebnis!

Ihr beide habt euch nach der Trennung in hitzigen Diskussionen wiedergefunden oder du hast einfach jedweden Fehler gemacht, den man machen kann – wie zum Beispiel gebettelt, Vorwürfe gemacht oder ihn/sie mit Nachrichten bombardiert –, und wurdest darauf eiskalt auf allen Social-Media-Kanälen blockiert.

Jetzt fällt dir auf, dass diese Blockade aufgehoben wurde, du allerdings keine Nachricht von deinem oder deiner Ex bekommst. Wie verhältst du dich also in diesem Fall?

Zuerst musst du dir erst einmal selbst die Frage stellen, was du überhaupt möchtest. Willst du deine(n) Ex zurück oder bist du der Meinung, es würde nicht funktionieren und eher in Richtung einer toxischen Beziehung gehen?

Ich gehe davon aus, dass du wieder eine Beziehung mit deinem bzw. deiner Ex möchtest, sonst wärst du wohl kaum hier und würdest diesen Artikel lesen.

Hinweis:
Bei den nachfolgenden Tipps in diesem Artikel solltest du immer Folgendes beachten: Jede Trennung ist individuell.

Somit gibt es bei jeder Trennung spezielle Umstände sowie auch spezielle Trennungsgründe, auf die man entsprechend reagieren sollte. Man kann also nie alles verallgemeinern; zudem kommt es auch immer darauf an, wie das derzeitige Verhältnis zwischen dir und dem ehemaligen Partner derzeit ist.

Wenn du in deiner individuellen Situation Hilfe benötigst, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren; du hast hier die Möglichkeit, ein kostenloses Beratungsgespräch bei uns zu buchen.

Termin Buchen

Kommen wir nun aber erst einmal zu den möglichen Gründen für das Entblocken:

Warum hat mich mein(e) Ex entblockt? – Die möglichen Gründe:

Warum hat mich mein(e) Ex entblockt?Wenn man diese Situation einmal neutral betrachtet, gibt es nur 4 logische Gründe, warum der andere dich entblockt, aber nicht schreibt.

1. Dein(e) Ex will wissen, was bei dir so los ist.

Er oder sie entblockt dich, um einfach ein bisschen stalken zu können. Denn durch das Entblocken ist es für ihn oder sie wieder möglich, dein Profilbild und deine Status-Meldungen zu sehen sowie auch deine sonstigen Social-Media-Aktivtäten zu verfolgen, zum Beispiel auf Facebook oder Instagram.

2. Er oder sie hofft, dass du dich meldest.

Er oder sie erhofft sich also, dass du dich wieder meldest und ihr beide eventuell ein Gespräch aufbauen könnt, da er oder sie dich doch noch vermisst und nicht so ganz abschließen kann.

3. Dein(e) Ex will Aufmerksamkeit.

Vielleicht rechnet dein(e) Ex auch damit, dass du ihn oder sie direkt anschreibst, sobald du entblockt worden bist. Gefährlich ist es hier, wenn dein(e) Ex nur deine Aufmerksamkeit haben möchte, denn sobald diese befriedigt wurde, kommt es sogar unter Umständen zum erneuten Blockieren.

4. Er oder sie will sich bei dir melden.

Er oder sie will sich bei dir melden, um eventuell etwas zu klären oder sich für das Blockieren zu entschuldigen, weiß aber nicht genau, wie, und hat Angst vor deiner Reaktion.

Der Schritt, jemanden zu blockieren, kann in vielen Fällen nachvollziehbar sein, zum Beispiel, wenn du deine(n) Ex komplett mit Nachrichten oder Kontaktversuchen bombardiert hast und du ihren bzw. seinen Wunsch auf Abstand nicht akzeptiert hast.

Oft ist es aber auch so, dass dein(e) Ex dich blockiert, um so symbolisch einen Schlussstrich zwischen euch zu ziehen. Das passiert auch dann, wenn ihr euch nicht im Schlechten getrennt habt und du auch nicht durch wiederholte Kontaktversuche Druck aufgebaut hast.

Das ist einfach eine Reaktion, die emotional beschlossen wurde, um sich vor emotionalen Verletzungen zu schützen und auch die Trennung besser verarbeiten zu können.

Denn es ist nicht grade produktiv, während einer Trennungsphase ständig den oder die Ex weiterhin in den sozialen Medien zu sehen.

Ein strikter Cut ist hier oft die bessere Wahl, auch wenn es für dich überhaupt nicht nachvollziehbar ist. In unserem Video „Ex hat mich blockiert“ gehen wir etwas genauer auf das Ganze ein. Schau es dir am besten gleich im Anschluss einmal an.

Machen wir weiter.

Ex hat mich entblockt – was mache ich nun?

Ex hat mich entblockt – was mache ich nunNachdem dir aufgefallen ist, dass du nicht mehr blockiert bist, fragst du dich jetzt bestimmt: Was kann ich nun tun? Soll ich schreiben oder besser nicht?

Denn jetzt gilt es, die richtigen Knöpfe zu drücken. Schreibe nicht sofort. Das würde total verrückt rüberkommen und zeigen, dass du wahrscheinlich alle 5 Minuten auf dein Handy schaust und hoffst, die Blockade wurde aufgelöst. Bleibe also erst mal cool und grinse dir einen ab. 😉

Es könnte allerdings noch ein paar weitere Gründe geben, auf die ich im Folgenden kurz eingehen möchte.

Dein(e) Ex hat Langeweile und will dich ein bisschen ärgern.

Auch wenn es gemein klingt, sind mir solche Fälle schon ein paarmal begegnet. Achte also dringlichst darauf, dich nirgendwo zu verrennen, um nicht wieder verletzt zu werden.

Außerdem kann es auch sein, dass er oder sie sein Ego pushen will und hofft, dir geht es nicht so gut wie ihr oder ihm. Oft sind solche Idioten den ganzen Tag auf der Suche, irgendjemanden zu kritisieren oder anzustacheln, um sich selbst besser zu fühlen. Das hast du nicht nötig, also distanziere dich bitte von solchen Vollpfosten.

Er oder sie wurde von einer neuen Bekanntschaft enttäuscht.

Er oder sie wurde von einer neuen Bekanntschaft enttäuschtDein(e) Ex hat nach dir eine neue Bekanntschaft gemacht und wurde enttäuscht. Nun will er oder sie seine/ihre Trauer überwinden.

Viele Partnerschaften, die direkt nach der Trennung eingegangen werden, halten nicht lange, da der Betroffene den/die Neue(n) mit dir vergleicht. Konnte diese Bekanntschaft also nicht mit dir mithalten, kann es gut sein, dass dein(e) Ex dir so die Möglichkeit geben will, dich bei ihm/ihr zu melden, um zu schauen, ob es ein Zurück gibt.

Last, but not least könnte der letzte Grund folgender sein:

Dein(e) Ex hat die eigenen Fehler eingesehen.

Bist du nicht schuld an der Trennung gewesen und hast dich zumeist richtig verhalten, dann kann es sein, dass dein(e) Ex reflektiert hat und jetzt verstanden hat, dass er bzw. sie der Grund für das Scheitern der Beziehung war, und somit versucht, wieder eine Kommunikationsebene zu schaffen.

Es gibt natürlich noch viele weitere kleinere Gründe, aber das würde definitiv den Rahmen dieses Artikels sprengen. Die wichtigsten und häufigsten Gründe habe ich dir hier aufgezählt.

Hinweis:
Sollte deine Situation sehr speziell sein und du benötigst etwas Hilfe, dann kontakttiere uns doch gerne direkt und wir besprechen alles einmal in Ruhe. Hier kannst du ein kostenloses Beratungsgespräch bei uns buchen.

Termin Buchen

Also machen wir weiter.

Wie nutzt du diese Gelegenheit jetzt für dich?

Wie nutzt du die Gelegenheit für dichKannst du die Gründe etwas differenzieren und hast eine Idee, welcher der Gründe für dich passen könnte? – Sehr gut, aber ein kleiner Tipp von mir: Glaube dir selbst nicht blind.

Wenn du zu emotional bist und deine(n) Ex zurückhaben willst, dann wirst du dir den Grund heraussuchen, der für dich am besten ist. Die Gefahr dabei ist, sich in eine Fehlinterpretation zu verrennen und den alten Kummer erneut durchleben zu müssen.

Wie gehst du die Sache also am besten an? Ignoriere den ganzen Blockierkram erst einmal und fokussiere dich auf dich selbst!

Und nun kommt das Wichtigste (ich habe es weiter oben bereits erwähnt): Schreibe deine(n) Ex nicht unmittelbar an, nachdem du entblockt worden bist. Denn so zeigst du dem anderen nur, dass du sehnsüchtig auf diesen Tag gewartet hast.

So wirkst du bedürftig und extrem unattraktiv auf deine(n) Ex. Zudem wäre alles, was du in der Kontaktsperre aufgebaut hast, umsonst gewesen, wenn du dich jetzt von dir aus meldest.

Denn im besten Fall kommt der andere nun auf dich zu. Es ist auf jeden Fall schon mal gut, dass er oder sie sich nicht mehr komplett von dir abschottet, aber wenn du jetzt direkt schreibst, wird das Ganze mit Sicherheit nach hinten losgehen.

Stelle an dieser Stelle also dein eigenes Bedürfnis unbedingt zurück, denn nur weil dein(e) Ex dich entblockt hat, muss das nicht heißen, dass er oder sie dich auch zurückmöchte.

Es gibt hier nur eine Möglichkeit, wie man die Sache in manchen Fällen positiv beeinflussen kann bzw. wie du mit ein bisschen Fingerspitzengefühl herausfinden kannst, ob tatsächlich noch Interesse an dir besteht, und zwar mit folgender Taktik:

Social Media wenn Ex dich EntblocktWenn du dich bereits mit der Thematik „Ex zurückgewinnen“ auseinandergesetzt hast, weißt du, dass du mit gelegentlichen Aktivitäten auf Social-Media-Plattformen auf dich aufmerksam machen kannst. So kannst du gleichzeitig herausfinden, in welcher emotionalen Phase du dich derzeit befindest.

Reagiert dein(e) Ex zum Beispiel auf deine Instagram-Story? Es reicht schon, wenn sich der andere deine Story regelmäßig anschaut oder ein Bild von dir in den sozialen Medien likt – dann weißt du, dass du vermutlich in der neutralen oder positiven Phase bist.

Erst nach dieser Erkenntnis solltest du deine(n) Ex nach einem gewissen Zeitraum kontaktieren, nachdem du entblockt wurdest. (Aber Achtung! Auch hier auf keinen Fall direkt nach dem Entblocken kontaktieren.)

Solltest du dich noch in der negativen Phase befinden – oder wenn du nicht genau weißt, in welcher Phase du dich derzeit befindest –, dann solltest du auf jeden Fall noch etwas abwarten, um sicherzugehen.

Gehen wir als Nächstes ein bisschen auf die Aktivitäten ein, mit denen du deine(n) Ex triggern kannst.

Ex triggern wenn du entblockt wurdestWie ich in einem anderen Video erwähnt habe, veröffentliche kein Bild von einer Tasse Kaffee mit Herz, denn das interessiert keinen wirklich; veröffentliche stattdessen aufregende und spannende Momente!

Bist du in einer Eissporthalle und feilst an deinem neuen Hobby, kannst du zum Beispiel davon ein Bild machen oder dich fotografieren lassen, wie du gerade einen gewagten Sprung machst.

Ex beeindrucken, wenn du entblockt worden bistAm besten im Flug, wer weiß, wie die Landung aussehen wird! Oder aber du machst während eines Spaziergangs in der Natur ein großartiges Foto von der Landschaft.

Es gibt da unzählige Dinge, die den anderen so richtig neugierig machen können. Der positive Effekt dabei: Du steigerst das Verlangen des anderen nach dir.

Allerdings solltest du das nicht übertreiben, da es nicht aufgesetzt wirken soll. Zwei bis drei Fotos pro Woche sind ein guter Richtwert.

Was wäre also das Optimum? Du machst das, was dir Spaß macht, und kannst dich in puncto Kontaktaufnahme entspannt zurücklehnen, da der andere sich im besten Fall melden wird.

Doch auch hier gibt es eine Ausnahme, und zwar dann, wenn die andere Person zu schüchtern ist oder nicht weiß, wie sie dich anschreiben soll, da sie Angst vor deiner Reaktion hat. Sollte dies der Fall sein, wirst du das aber merken, nämlich wenn der andere dir nicht innerhalb von 4 bis 8 Wochen schreibt.

Dann bist du im Zugzwang.

 Wie baust du jetzt Kontakt zu deinem/deiner Ex auf?

Kontakt zum Ex aufbauen, wenn du entblockt bistDu hast also herausgefunden, dass du in der neutralen oder positiven Phase steckst. Das sind schon mal gute Voraussetzungen.

Bevor du jetzt den Schritt machst und einfach schreibst oder anderweitig aktiv wirst, warte unbedingt – wie vorhin erwähnt – nach dem Entblocken und deinen indirekten Aktivitäten auf Social Media 4 bis 8 Wochen ab.

Hat dein(e) Ex sich bis dahin nicht gemeldet, kannst du in einem letzten Schritt aktiv werden. Entweder schaust du auch mal seinen bzw. ihren Status und/oder die Posts an und likst diese. Dann ist schon einmal für ihn bzw. sie klar, dass du realisiert hast, was Sache ist.

Fange jetzt aber nicht an, dich zu entschuldigen und ihn/sie wieder mit Nachrichten zu bombardieren.

Eine simple Nachricht, nachdem du etwas gelikt hast, wäre 2 Tage später ein Kommentar dazu: „Hey, der Kuchen sieht echt lecker aus, ist das dasselbe Rezept wie von früher?“

Ich denke, du verstehst, was ich meine … 😉

Grundsätzlich solltest du aber nicht persönlich schreiben, wenn du merkst, dass du weiterhin in der negativen Phase steckst; das Gleiche gilt, wenn auf alle indirekten Annäherungsversuche deinerseits nicht reagiert wird.

Wie verhältst du dich, wenn der andere dir schreibt, nachdem du entblockt wurdest?

Zuerst legst du dein Handy weg und kommst erst mal runter. Vollführe ruhig einen Freudentanz und springe wie wild durch die Bude. Dann ist aber Schluss mit lustig, denn jetzt beginnt ein Drahtseilakt.

Wie antwortest du nun also auf ein: „Hey du, wie geht es dir? Lange nicht gesehen!“ oder Ähnliches?

Wenn etwas Derartiges passiert, dann bleibe erst mal ganz ruhig und schreibe nicht direkt zurück. Der andere kann ruhig ein bisschen warten, denn du wurdest ja schließlich blockiert und solltest deinem bzw. deiner Ex jetzt nicht auf Knopfdruck vermitteln, dass du jederzeit wieder verfügbar bist, wenn er/sie das möchte.

Nachdem du etwas abgewartet hast, bleibe höflich und neutral. Sage so etwas wie: „Hey, danke, mir geht es gut, hoffe, dir auch.“

Dann schaust du, wie sich das Gespräch fortsetzt. Irgendwann wirst du merken, was die Gründe für das Entblocken sind, und kannst dich gegebenenfalls nach und nach öffnen.

Wichtig auch hier: Nicht direkt zurückschreiben, stattdessen eine Unterhaltung durch einen Vorwand auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. So spannst du den anderen auf die Folter und gehst auf Nummer sicher, ob er/sie wirklich Interesse an dir hat.

Hier kannst du zum Beispiel schreiben: „Du, ich habe jetzt einen Termin“ oder „Ich muss noch einiges erledigen“ oder „Bin verabredet. Lass uns doch gerne heute Abend weiterschreiben.“

So machst du den anderen wahnsinnig neugierig und er/sie wird sich die ganze Zeit fragen, was du wohl so treibst, und dich später dahin gehend löchern.

Das Wichtigste zusammengefasst

Das Wichtigste zusammengefasstDein(e) Ex hat dich entblockt? Dann lehne dich erst einmal zurück. Unternimm keine Aktionen, die nicht gut durchdacht sind, und schreibe der betreffenden Person erst mal nicht.

Fang auch nicht damit an, direkt wieder die Social-Media-Profile des anderen zu stalken, denn so besteht die Gefahr, dass du schnell wieder emotional handelst, weil du vielleicht etwas auf ihrem bzw. seinem Profil siehst, was dich negativ triggert.

Versuche herauszufinden, was der Grund für das Entblocken ist, und ermittle, in welcher emotionalen Phase du dich derzeit befindest.

Schreibe deinem bzw. deiner Ex erst dann, wenn du weißt, dass du nicht mehr in der negativen Phase steckst. Wichtig ist, dass du eure Trennung reflektierst und dir unbedingt bewusst machst, wieso es überhaupt zur Blockierung gekommen ist.

Kommt es dann zum Schriftverkehr zwischen euch, bleibe auch hier gelassen und durchdenke deine Antworten.

Wenn du das alles beachtest, dann steht einem neuen Kontaktaufbau nichts mehr im Wege.

So, damit sind wir auch schon wieder am Ende des Artikels angelangt. Ich hoffe, dieser Artikel hat dir gefallen und etwas weitergeholfen. Wenn du noch Fragen hast, dann kontaktiere uns gerne.

Bis zum nächsten Mal. Tschau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Empfehlung
Schließen