Startseite / Blog / 5 Tipps, mit denen du noch heute deinen Trennungsschmerz verarbeiten wirst!

5 Tipps, mit denen du noch heute deinen Trennungsschmerz verarbeiten wirst!

Trennungsschmerz verarbeiten
Trennungsschmerz verarbeiten

Trennungsschmerz zu verarbeiten fällt Frauen und Männern, egal in welchem Alter nicht leicht. Ist ein geliebter Mensch plötzlich nicht mehr da, fließen oftmals Tränen.

Solch eine Trennung kann plötzlich passieren oder sich langsam aufbauen. Wie stark der Trennungsschmerz ist, hängt auch davon ab, wie sehr die Bindung zu dem Ex-Partner war.

Wichtig ist es jedoch, nicht in eine tiefe Verzweiflung oder gar Depression zu gelangen. Die Trennung zu verarbeiten sollte in einem bestimmten Zeitraum möglich sein.

In diesem Artikel wirst du 5 Tipps, bzw. Schritte von mir an die Hand bekommen, die du sofort umsetzen kannst.

Somit löst du dich schrittweise von deinem Partner und füllst diese Lücke wieder mit Freude und Glück.

Unser Ziel wird es sein, dich wieder zurück zu einer normalen Alltagsroutine zu bringen und zugleich das Tal der Tränen zu vermeiden.

Warum ist es so schwer, Trennungsschmerz zu verarbeiten?

Kurz nach einer Trennung spürt Ihn fast jeder, den Trennungsschmerz. Gerade in dieser traurigen Zeit kommen viele verschiedene Gefühle und Erinnerungen hoch.

Um mit dem Schmerz richtig um zu gehen, ist es zunächst wichtig zu verstehen aus welchem Grund eine Trennung so intensiv sein kann.

Eine wissenschaftliche Erklärung

So einige medizinische Studien haben sich mit dem Thema beschäftigt. Das Ergebnis zeigt, dass zunächst einmal durch den sozialen Stress Adrenalin ausgeschüttet wird.

Kurz nach der Trennung empfindet man also Stress. Anschließend kommt es sogar zu einem realen Schmerzgefühl, oftmals in der Magengegend, als wenn sich der Magen zusammen krampft.

Diesen Trennungsschmerz dann zu verarbeiten kann man mit dem Absetzen einer Droge vergleichen:

Deine Hirnchemie ist im Liebesglück auf das Ausschütten von Glückshormonen eingestellt. Diese werden über viele Monate hinweg oder sogar länger in großen Mengen produziert.

Durch die Trennung fallen dann aber diese geradezu süchtig machenden Botenstoffe plötzlich weg. Was passiert?

Die Folge sind Entzugserscheinungen. Durch die veränderte Gehirnchemie produziert der Körper keine Glückshormone mehr.

Das bedeutet für den Betroffenen:
Um den Trennungsschmerz zu verarbeiten muss die Hirnchemie ausbalanciert werden, um weiterhin die wichtigen Botenstoffe zu produzieren.

1. Den Kopf frei bekommen

Den Kopf frei bekommen
Den Kopf frei bekommen

Folgende beiden Gedanken sind typische Reaktionen auf eine Trennung:

  1. Man möchte die Person komplett vergessen und aus dem Leben haben.
  2. Man möchte die Person, um alles in der Welt, wieder zurückgewinnen.

Doch die Umsetzung beider Ziele ist schwerer als man denkt. Vor Allem die zweite Variante ist abhängig von den Handlungen des Beziehungspartners.

Natürlich ist das Vorhaben individuell abhängig, von daher solltest du dich nicht vollkommen auf meine Meinung stützen, Ich gebe dir lediglich Tipps an die Hand, welche du umsetzen kannst.

Gehen wir nun mal vom ersten Szenario einer endgültigen Trennung aus:

Um deinen Trennungsschmerz verarbeiten zu können, solltest Du Dich darauf einstellen schrittweise die Person zu vergessen.

Es dauert durchschnittlich drei Monate, bis der Schmerz abnimmt. Anschließend geht das Vergessen noch schneller. Doch wichtig ist es, was du in dieser Zeit tust.

Sich schrittweise von einer Person zu lösen bedeutet, dass du die ganzen kleinen Probleme mit dem ehemaligen Partner verarbeitest.

Dabei solltest du die Perspektive vom Ex-Partner einnehmen und versuchen, seine/ ihre Probleme nüchtern zu sehen und zu verstehen.

So scheinen die Probleme plötzlich nicht mehr wichtig. Dinge, die dich zuvor aggressiv gemacht haben verlieren an Wichtigkeit und die Beruhigung tritt so schrittweise ein.

Bonustipp: Das Prozedere und den Gedankengang schriftlich fest zu halten, hilft besonders.

2. Welche Lücken müssen wieder gefüllt werden?

Einen Trennungsschmerz zu verarbeiten bedeutet außerdem, dass in Deinem Alltag Lücken entstehen, die nun gefüllt werden müssen oder für die ein Ersatz gefunden werden muss:

  • Gemeinsame Wochenenden
  • Telefonate
  • Mitteilungen
  • Gemeinsame Abende und Unternehmungen
  • Eventuell geteilter Wohnraum
  • Gemeinsamer Freundeskreis
  • Lieblingsorte

Welche Erinnerungen und Bilder kamen dir als erstes in den Kopf? Genau hier solltest du nämlich anfangen.

Der Umfang solcher Lücken ist natürlich abhängig von der Dauer und Art der Beziehung. Hast du beispielsweise mit deinem Ex-Partner zusammen gelebt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass in der Wohnung viele gemeinsame Momente geteilt wurden.

Um den Trennungsschmerz erfolgreich zu beenden müssen manchmal auch drastische Dinge unternommen werden. Solche Schritte könnten beispielsweise eine Renovierung oder ein Umzug sein.

3. Du solltest Ablenkung suchen

Damit du einen Trennungsschmerz verarbeiten kannst, musst du dich mit möglichst vielen anderen Themen ablenken. Du solltest nicht in der Trauer versinken.

Suche Beschäftigungen und versuche dich auf andere Gedanken zu bringen. Die Trauer wird natürlich trotzdem ein Thema sein und nach und nach von Dir verarbeitet werden. Die Verarbeitung von deinem Trennungsschmerz wird dir jedoch um einiges einfacher fallen.

Du erlaubst dir andere Gedanken und kannst vorhandene Probleme eventuell zusammen mit Verwandten, Freunden oder Freundinnen verarbeiten. Durch Aktivitäten erfährst du wieder Glücksmomente, was dabei hilft den Trennungsschmerz zu ignorieren.

Ablenkung zu suchen mag bedeuten, sich Filme mit Freunden anzusehen, auszugehen, sich in Cafés zu setzen oder Sport zu machen.

4. Einen normalen Alltag aufbauen

Sport ist eine gute Möglichkeit mehr Ausgeglichenheit und Zufriedenheit zu erleben.

Diese Aspekte sprechen dafür:

  • Der Körper wird gut durchblutet,
  • Das Gehirn kann Glückshormone ausschütten,
  • Du fühlst dich durch Sport ausgeglichen
  • Sport wirkt auch am folgenden Tag noch positiv auf deine Psyche.

Einen normalen Alltag aufzubauen, kann zunächst schwerfallen. Vor die Türe zu gehen ist ein erster Schritt. In den Sport zu gehen ist wiederum sogar langfristig eine Lösung für die Gesundheit und Ausgeglichenheit.

Um deinen Trennungsschmerz zu verarbeiten musst du aktiv mit dir arbeiten. Vielleicht möchtest du noch während der Beziehung eine Liste von Aktivitäten aus deinem privaten Alltag sammeln, die dir im Notfall helfen können.

Achte darauf, dass sich wieder normale Strukturen bilden können. Du musst deine Unabhängigkeit vielleicht sogar neu erlernen.

5. Freunde treffen oder neue Freundschaftskreise aufbauen

Um deinen Trennungsschmerz verarbeiten zu können, solltest du dich nach der Trennung unbedingt auf deine Freunde konzentrieren. Manche Paare teilen sich Freunde und trotzdem gelingt die Trennung ganz ohne Schwierigkeiten.

Du musst selbst abwägen und entscheiden, wie gut oder schlecht deine Trennung mit einem geteilten Freundeskreis möglich ist.

Freunde zu treffen oder neue Freundschaftskreise aufzubauen bedeutet, sich nicht mehr mit sich selbst und der vergangenen Partnerschaft auseinanderzusetzen. Es gibt wichtigere Themen.

Du solltest gemeinsam mit Freunden eine Vielfalt an Themen suchen, die deinen Alltag bunter gestalten. Somit erweiterst du dabei deinen Horizont und vergisst deinen Partner etwas einfacher.

Freunde treffen
Unternehme was mit Freunden

Ein Fazit zum Verarbeiten von Trennungsschmerz:

Das waren jetzt viele Tipps auf einmal. Deswegen soll das Thema noch einmal kurz zusammengefasst werden. Liebeskummer ist nicht nur ein psychisches Leiden.

Der Körper leidet sehr intensiv und das hat Auswirkungen auf deine Physis. Aus diesem Grund solltest du Maßnahmen treffen, damit dein Gehirn auf eine alternative Weise Glückshormone produzieren kann.

Du sollst glückliche Momente suchen. Dabei musst du die Trennungslücken ausfüllen und dein Leben möglichst normal weiterleben.

Einen Trennungsschmerz zu verarbeiten, bedeutet sich mit Sport, Freundschaften, vielleicht mit Arbeit oder mit alltäglicher Unterhaltung zuerst abzulenken. Dein Gefühlsleben soll möglichst schnell wieder stabil werden.

Was ist deine Meinung zu diesen Ratschlägen? Passen Sie zu deinem Alltag oder tust du dir schwer damit?

Du solltest dir möglichst schnell darüber klar werden, wie du dich aktuell fühlst und welche Maßnahmen für dich richtig sind.

Der Experte
Unser Kooperationspartner Prof. Dr. Ludwig Schindler arbeitet als Paarberater, Psychotherapeut, Supervisor und Coach in eigener Praxis in München.Prof. Schindler ist Verfasser zahlreicher Fachpublikationen und gehört zu den führenden Experten im Bereich Paartherapie im deutschsprachigen Raum. Er ist wissenschaftlicher Leiter des interaktiven Online-Programms PaarBalance.de 

Solltest du sehen

Pärchen ist am Händchen halten

Bin ich bereit für eine Beziehung?

Die guten und auch die schlechten Momente des Lebens mit einem geliebten Partner teilen, gemeinsam …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erfahrungen & Bewertungen zu Love Repair Beratung für Liebe und Beziehung
Menü
Kurse/Login