Ex Zurück

Den Trennungsschmerz überwinden

 Trennungsschmerz überwinden

Von: Radaktion

Das Ende einer Beziehung löst sehr starke Gefühle aus, die als Trennungsschmerz bezeichnet werden.

Dieser Schmerz betrifft vor allem die Seele, das psychische Wohlbefinden.

Angst, Traurigkeit, Enttäuschung und Verzweiflung können daran beteiligt sein. Insgesamt fühlst du dich damit überhaupt nicht gut.

Zum Glück gibt es einige Tipps, um den Trennungsschmerz überwinden zu können. Hier findest du erprobte Ideen, die dabei helfen.

Bonus: Hast du grade Liebeskummer? Kannst du nicht mehr klar denken? Sind deine Tage überwiegend traurig? Möchtest du wieder Glück und Positivität in deinem Leben? Klicke jetzt auf den unteren Button und erhalte unsere exklusiven kostenlosen Strategien und Techniken und werde deinen Herzschmerz ein für alle Male los!

(Hier klicken)

So kannst du den Trennungsschmerz überwinden

Leider gibt es keinen perfekten Tipp, der dich sofort von allen negativen Gefühlen befreit.

Du brauchst Zeit, um den Trennungsschmerz überwinden zu können, besonders dann, wenn die Trennung unerwartet gekommen ist. Nach dieser ersten Phase kannst du dann damit beginnen, wieder Freude in dein Leben zu bringen.

Auch wenn es sich im ersten Moment so anfühlen mag, eure Trennung bedeutet nicht das Ende aller guten Dinge.

Hier erfährst du von den einzelnen Phasen die dich während einer Trennung begleiten.

#1 Nimm dir Zeit für dich!

Dass du traurig, enttäuscht und wütend bist, ist vollkommen normal. Liebeskummer und Trennungsschmerz sind menschliche Reaktionen auf das Ende einer Beziehung zu einem geliebten Partner.

Lass diese Gefühle deshalb zu. Wenn dir danach ist, lege dich ins Bett und weine eine Stunde.

Du fragst dich, warum das sein muss, wenn es sich doch so traurig anfühlt?

Deine Emotionen müssen raus. Wenn du sie unterdrückst, werden sie dir das Leben vielleicht noch in einem Jahr schwermachen.

So aber löst du dich langsam von ihnen und machst dich auf den Weg in ein unbeschwertes zukünftiges Leben.

#2 Mach dir keine Vorwürfe!

Die Emotionen zuzulassen bedeutet allerdings nicht, dass du dir die ganze Zeit vorwerfen sollst, an allem schuld zu sein.

Sei traurig, aber sei nicht wütend auf dich. Sicher sind in eurer alten Beziehung Fehler passiert. Doch die sind nicht allein von dir ausgegangen.

Mache dir klar, was dein ehemaliger Partner dazu beigetragen hat.

Denn wenn du das nicht tust, passiert etwas, was du ebenfalls vermeiden solltest: Wer alle Schuld auf sich nimmt, betrachtet den oder die Ex gleichzeitig als perfekt.

Es ist selbstverständlich, dass der Kummer dann noch größer wird, wenn „der perfekte Partner“ verloren gegangen ist.

Der oder die Ex war jedoch nicht perfekt, sondern hatte Macken, die nicht zu dir gepasst haben. Sei dir dieser Tatsache unbedingt bewusst.

#3 Zurück ins Leben!

Du darfst einen Tag lang weinen, wenn du willst auch länger. Spätestens nach einer Woche musst du jedoch deine Isolation verlassen.

Sonst drehen sich die eigenen Gedanken im Kreis und du wirst nicht über deine negativen Gefühle hinwegkommen.

Dabei willst du ja eigentlich den Trennungsschmerz überwinden.

Du musst also wieder rausgehen, Leute treffen, etwas unternehmen.

Folgende Ideen können dir jetzt helfen:

  • Sprich mit einer guten Freundin / einem guten Freund.
  • Setze dir sportliche Ziele.
  • Gewinne dein altes Selbstvertrauen zurück.
  • Entferne Erinnerungsstücke aus deinem Alltag.

#4 Rede über deine Gefühle!

Es ist sehr hilfreich, über die eigenen Gefühle zu sprechen. Sie in Worte zu fassen hilft dabei, sie überhaupt zu verstehen.

Ein guter Freund oder eine langjährige Freundin wird dir zuhören und kann dir außerdem Antworten liefern, die du vorher nicht gesehen hast.

Das rationale Denken wird durch den Trennungsschmerz phasenweise unterdrückt. Dein Gesprächspartner kann jedoch objektiv bleiben und eine neutrale Meinung vertreten.

Nachdem du offen über deinen Kummer gesprochen hast, geht es dir sicher schon besser.

#5 Suche dir neue Herausforderungen!

Den Trennungsschmerz überwinden heißt auch, die negativen Gefühle durch positive zu ersetzen.

Insbesondere dein Selbstvertrauen ist nach einer Trennung wahrscheinlich stark angegriffen.

Nicht selten fühlen sich Betroffene so, als ob sie überhaupt nichts könnten.

Das ist aber falsch und das solltest du dir selbst beweisen, zum Beispiel mit einem sportlichen, einem kulturellen oder einem handwerklichen Ziel.

Eine neue Herausforderung bringt dich außerdem auf andere Gedanken. Ganz automatisch hast du damit nicht mehr so viel Zeit und Energie, um dich schlecht zu fühlen.

#6 Aktiviere deine sportlichen Stärken!

Viele Frauen und Männer mit Liebeskummer laufen sich ihren Frust einfach von der Seele.

Bei diesem Ausdauersport kannst du dich einmal richtig verausgaben. Außerdem werden Glückshormone freigesetzt, gegen deren gute Laune du dich nicht wehren kannst.

Selbstverständlich sind andere Sportarten genauso gut geeignet, um den Trennungsschmerz überwinden zu können.

Doch sei auch vorsichtig: Sich sportlich verausgaben, ist in Ordnung, versuche aber nicht, deine körperlichen Grenzen zu überschreiten.

#7 Arbeite mit anderen Menschen an einem Projekt!

Vielleicht bist du handwerklich begabt? Oder du lernst mit Leidenschaft neue Dinge? Dann nutze diese Talente und mache etwas Neues.

Das bringt dir gleich mehrere Vorteile: Erstens verbesserst du damit deine persönlichen Fähigkeiten. Zweitens nimmt die neue Tätigkeit deine Gedanken in Anspruch und bringt dich von negativen Gefühlen ab. Außerdem stehen dein neues Wissen, deine neue Fertigkeit nicht im Zusammenhang mit deiner alten Beziehung.

Gedanken wie „Das habe ich sonst immer mit ihm gemacht“ treten also nicht auf. Wichtig ist dabei zusätzlich der Kontakt zu anderen Menschen. Diese helfen dir dabei, den Trennungsschmerz überwinden zu können.

#8 Stärke dein Selbstvertrauen!

Die genannten Tipps werden dir dabei helfen, dein Selbstvertrauen zu stärken.

Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu deinem Ziel. Außerdem ist es immer eine gute Idee, sich selbst zu verwöhnen.

Während der Beziehung sind bestimmt einige deiner Wünsche und Bedürfnisse unerfüllt geblieben.

Während der Trennung hast du dir bestimmt überhaupt nichts Gutes getan. Deshalb solltest du jetzt unbedingt damit anfangen.

Wie wäre es also mit einer kurzen Reise? Oder lieber ein Besuch bei der Kosmetikerin, im Stadion oder beim Italiener? Das sind alles gute Ideen!

9# Höre Musik über Liebekummer! 

Musik zu hören ist eine ziemlich effektive Methode, um den Trennungsschmerz zu überwinden. Grade dann, wenn man niemanden zum Reden hat, ist Musik eine gute Möglichkeit, um die emotionale Last abzuwerfen. Hier findest du eine Liste mit den besten Liedern bei Liebeskummer die dich auf andere Gedanken bringen.

10# Trenne dich von Erinnerungsstücken!

Was passiert wohl, wenn du jeden Tag nach der Arbeit oder nach der Schule an eurem Bild aus vergangenen Tagen vorbeigehst?

Ganz genau: Der Trennungsschmerz wird wieder sehr stark spürbar.

Du musst akzeptieren, dass deine alte Beziehung vorbei ist. Daher musst du sie auch so behandeln.

Entferne aus diesem Grund alle Erinnerungen aus deinem Alltag. Das sind Fotos, Andenken und gemeinsame Anschaffungen, die du zwangsläufig mit ihm oder ihr in Verbindung bringst.

Du darfst diese Dinge ruhig wegwerfen oder verschenken, andere freuen sich vielleicht darüber.

Wenn du das nicht tun magst, dann verstaue sie wenigstens ganz oben unter dem Dach oder ganz tief im Keller.

Ex-Zurück mit dieser Anleitung (Klick)

Die wichtigsten Punkte noch mal im Video zusammengefasst

 
Die Expertin
Dr. Judith GastnerUnsere Kooperationspartnerin Dr. Judith Gastner arbeitet als Paarberaterin, Psychotherapeutin und Coach in eigener Praxis in München. Zusammen mit dem Beziehungsexperten Prof. Dr. Ludwig Schindler hat sie das wissenschaftlich fundierte Online-Programm PaarBalance.de entwickelt – ein effektives Coaching für alle, die Beziehungsprobleme lösen und ihre Liebe stärken möchten.

 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button
Close
Close