Startseite / Blog / Er zieht sich zurück die häufigsten Gründe dafür

Er zieht sich zurück die häufigsten Gründe dafür

Er zieht sich zurück

Von: Redaktion

Ist bei euch grade alles anders als früher? Hat er sich zurückgezogen?

Fühlst du dich unwichtig? Reagiert er nur wortkarg auf deine Gesprächsversuche und sucht immer öfter nach Ausreden, um keine Zeit mit dir verbringen zu müssen?

Er soll mich vermissen

Bist du es leid? Möchtest du endlich wieder so glücklich sein, wie früher? Dann bist du hier genau richtig! Wir helfen dir dabei.

Du erfährst im Artikel:

  • Die 5 möglichen Gründe für sein Verhalten.
  • 5 Tipps und Tricks um sein Interesse zurückzugewinnen.

Die 5 möglichen Gründe für sein Verhalten

Wenn er sich plötzlich zurückzieht, kann das mehrere Gründe haben.

Vermissen Männer anders

1. Er hat ein Problem, über das er nicht sprechen möchte.

Ein Mann tut sich schwer, über seine Probleme zu sprechen. Zu groß ist seine Angst, als Weichei dazustehen.

Deshalb verbirgt er oft Probleme, obwohl diese ihn stark beschäftigen und belasten.

Die Folge: Er zieht sich zurück.

Erfahre hier, woran es liegen kann, dass er dich ignoriert.

 Ex zurückgewinnen? Wie stehen deine Chancen? Finde es jetzt mit dem kostenlosen Ex zurück Wahrscheinlichkeitstest heraus.

Ex zurück Test starten

Keine Email Adresse nötig um das Ergebnis zu sehen

2. Er ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher.

So ungern ein Mann über seine Probleme spricht, so ungern beschäftigt er sich auch mit Gefühlen.

Deshalb kann es vorkommen, dass er irgendwann feststellt, gar nicht mehr genau zu wissen, was er eigentlich für dich empfindet.

Das trifft ihn meist selbst unerwartet und er schafft es nicht, mit dir darüber zu sprechen.

Wenn ein Mann nicht weiß was er will, das solltest du wissen.
Wenn ein Mann nicht weiß was er will, was will er, ich weiß nicht was er will

3. Er hat eine Andere.

Hat er Interesse an einer anderen Frau oder sich gar schon in eine andere verliebt, geht er dir instinktiv aus dem Weg.

Er hat Angst, deine Gefühle zu verletzen, und möchte den Konflikt vermeiden.

Die Folge: Er zieht sich zurück.

4. Er ist verletzt.

Auch ein verletzter Mann zieht sich zurück. Ein Mann ist bekanntlich nicht gut darin, über seine Gefühle zu sprechen, da seine Angst einfach zu groß ist, als Versager oder Opfer dazustehen, wenn er zugibt, dass du ihn verletzt hast.

➔ Er zieht sich zurück und wartet darauf, dass sein Ärger von alleine verfliegt.

5. Er hat das Interesse an dir verloren.

Ist die Beute sicher verwahrt und der Jagdinstinkt erloschen, verliert mancher Mann das Interesse.

Leider geht es manch einem mehr um das Jagen als um das anschließende „Behalten“.

Grade dann, wenn sich die Alltagsroutine einschleicht, passiert es schnell, dass die Anziehung verloren geht und das Interesse zurück geht.

Die Folge: Er zieht sich zurück, nachdem er dich erobert hat.

Wie machst du dich interessant für ihn - die besten Tipps
wie mache ich mich interessant, wie mache ich mich für ihn interessant

Er zieht sich zurück – 5 Tipps und Tricks

Die Lösungsvorschläge sind natürlich abhängig von den Gründen, warum er sich zurückgezogen hat. Im ersten Schritt ist es also wichtig, dass du herausfindest, warum er sich zurückgezogen hat.

➔ Erst dann kannst du an einer passenden Lösung arbeiten.

Hier ein paar Tipps und Tricks, wie du sein Interesse zurückgewinnen kannst:

1. Geh behutsam auf ihn zu – Übe keinen Druck aus!

Hast du das Gefühl, dass er sich zurückgezogen hat, weil es Dinge gibt, über die er nicht sprechen will oder bei denen er nicht weiß, wie er sie ansprechen soll, gehe behutsam vor.

Setz ihn nicht unter Druck, dadurch wirst du seine Angst nur vergrößern und er wird sich noch weiter von dir entfernen.

Druck erzeugt bekanntlich Gegendruck.

➔ Übst du also Druck aus, zieht er sich noch mehr zurück und du verlierst ihn.

Zeige ihm, dass er nicht mit dir darüber sprechen muss, wenn er nicht will.

Erinnere ihn daran, dass er Spaß mit dir haben kann, wobei er vielleicht auch seine Probleme kurz vergisst.

Aber das Wichtigste dabei bleibt, ihm zu zeigen, dass er dir zwar alles erzählen kann, du das aber keineswegs von ihm erwartest.

So kann er sich bei dir fallenlassen und wohlfühlen und wird sich auch bei Problemen nicht mehr zurückziehen.

Hat er erst einmal die Erfahrung gemacht, dass es ihm bei dir gut geht und du ihn nicht unter Druck setzt, wird er früher oder später ganz von alleine anfangen, mit dir über seine Probleme zu sprechen.

2. Nimm es ihm ab.

Fühlst du, dass sich seine Gefühle dir gegenüber verändert haben und irgendwas in eurer Beziehung nicht mehr rund läuft, nimm es ihm ab, dich darauf anzusprechen.

Fang du an und sag ihm beispielsweise, dass du dir deiner Gefühle nicht mehr sicher bist und dich in der Beziehung nicht mehr wohl fühlst.

Er wird dir dankbar sein, dass du ihm das Thema abgenommen hast.

Vielleicht findet ihr in gemeinsamen Gesprächen auch Lösungen für eure Probleme und könnt eure Beziehung retten.

Auf jeden Fall muss er sich dann nicht mehr zurückziehen.

3. Konfrontiere ihn.

Er zieht sich zurück
Konfrontiere ihn sobald du ein schlechtes Gefühl hast

Hast du das Gefühl, er hat eine andere oder möchte Schluss machen, traut sich aber nicht mit dir darüber zu sprechen, weil er dir nicht weh tun möchte, konfrontiere ihn damit!

➔ Sprich ihn direkt auf deine Vermutungen an.

Du bringst ihn zwar in die unangenehme Lage, dir Dinge sagen zu müssen, die du vielleicht nicht hören möchtest, das ist aber immer noch besser, als wenn er sich sang- und klanglos zurückzieht, bis er irgendwann einfach nicht mehr da ist.

4. Gehe auf ihn zu.

Hast du ihn verletzt und er hat sich deshalb zurückgezogen, gehe auf ihn zu.

Hinterfrage selbstkritisch dein Verhalten, um herauszufinden, womit du ihn verletzt hast und entschuldige dich bei ihm.

Ist er als Mann in seinem Stolz gekränkt, denkt er insgeheim, dass es deine Aufgabe ist, deinen Fehler zu erkennen und dich dafür zu entschuldigen.

➔ Tu es also, wenn du nicht möchtest, dass er sich weiter zurückzieht.

5. Wecke seinen Jagdinstinkt

Er zieht sich zurück
Du musst sein Jagdinstinkt wecken

Hat er das Interesse an dir verloren und zieht sich deshalb zurück, geh in die Offensive.

Tu etwas für dich, geh shoppen, kauf dir ein neues Kleid, geh zum Friseur, such dir ein neues Hobby, fange eine neue Sportart an oder plane eine Reise.

Mach ihn ein bisschen eifersüchtig und zeig ihm die kalte Schulter. Melde dich auch nicht mehr oder nur sehr verspätet bei ihm.

Dieses Verhalten wird nicht nur sein Interesse, sondern auch seinen Jagdinstinkt wecken.

Das ist wie bei Katz’ und Maus: Wenn die Maus daliegt und sich nicht bewegt, langweilt sich die Katze und beschäftigt sich mit etwas Anderem.

Läuft die Maus aber plötzlich wieder herum, ist die Katze wieder ganz bei der Sache und ihr Jagdinstinkt neu erwacht.

Er zieht sich zurück – Die größten Fehler

Wenn er sich zurückzieht, gibt es einige Fehler, die du nicht machen solltest. Wenn du nicht möchtest, dass er sich noch weiter von dir entfernt und du ihn wohlmöglich ganz verlierst, dann solltest du diese Fehler unbedingt vermeiden:

  • Ihn dauernd anrufen.
  • Ihn unter Druck setzen.
  • Ihn erpressen.
  • Ihm ein Ultimatum stellen.
  • Ihm nachlaufen.
  • Ihn ignorieren.

Auch wenn du in deiner Verzweiflung am liebsten ein paar dieser Dinge tun würdest, halte dich unbedingt zurück. Nur dann hast du eine Chance, ihn zurückzubekommen.

Deine Meinung ist uns wichtig.

Konnten wir dir weiterhelfen oder hast du noch eine Frage? Kommentiere anonym unter diesem Beitrag.

Solltest du sehen

Liebt er mich Test

Liebt er mich wirklich Test

Liebt er mich noch? Oder liebt er mich nicht? Diese Frage hat sich wohl jede …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Menü
Kurse/Login
Erfahrungen & Bewertungen zu Love Repair Beratung für Liebe und Beziehung