Frauen RatgeberMänner Ratgeber

Taktiken von Narzissten nach einer Trennung und wie du damit richtig umgehen kannst

Heute geht es um die Frage: Wie erkenne ich Taktiken von Narzissten nach einer Trennung und wie gehe ich richtig damit um.

Keine Frage: Wer gerade eine Trennung durchlebt, macht eine schwierige Lebensphase durch. Möglicherweise hast du aber gerade den Eindruck, dass, trotz Herzschmerz und Co., eigentlich alles noch ein wenig leichter sein könnte als es beispielsweise bei dir der Fall ist.

Eventuell liegt dies daran, dass du dich von einem Narzissten beziehungsweise von einer Narzisstin getrennt hast. Wenn Beziehungen dieser Art auseinandergehen, ist es schlicht nicht möglich, normale Maßstäbe anzusetzen.

Denn: Das Verhalten von Narzissten und Narzissten unterscheidet sich teilweise deutlich von dem Verhalten, das ein Mensch ohne diese Störung an den Tag legen würde. Besonders dann, wenn dein oder deine Ex nach der Trennung Taktiken anwendet, um dich zu manipulieren.

Die gute Nachricht ist, dass es durchaus Mittel und Wege gibt, die dir während dieser schwierigen Lebensphase helfen können. Damit du die entsprechenden Tipps jedoch nutzen kannst, ist es im ersten Schritt wichtig, Situationen richtig zu analysieren.

Hast du dich also von einem Narzissten oder einer Narzisstin oder von einem Menschen ohne diese Störung getrennt? Solltest du weitere Infos zum Thema wünschen und Interesse an einem persönlichen Gespräch haben, möchte ich dich gern zu einem unverbindlichen Beratungstermin einladen.

Was bedeutet es, Narzisst oder Narzisstin zu sein?

Vorweg: Menschen, die unter einer narzisstischen Störung leiden, sind nicht von Grund auf böse oder hinterhältig. Hierbei handelt es sich um eine Persönlichkeitsstörung, die sich vor allem dadurch auszeichnet, dass sich die betroffenen Personen wünschen, quasi rund um die Uhr bewundert zu werden.

Sie sind nicht dazu in der Lage, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und stattdessen stark auf sich selbst bezogen. Sicherlich kannst du dir schon jetzt vorstellen, wie kompliziert es sein muss, mit einem solchen Menschen zusammen zu sein… oder sich von ihm zu trennen.

Besonders charakteristisch wird die Beziehung zu einem Narzissten, wenn dieser mit einer Ablehnung konfrontiert wird. Immerhin handelt es sich hierbei um die ultimative Form von Distanz.

Du hast entschieden, dein Leben nicht mehr mit dieser Person teilen zu wollen. Das bedeutet, dass der Narzisst oder die Narzisstin von jetzt auf gleich einen wichtigen Baustein seiner/ ihrer Selbstbestätigung verliert.

Wie kannst du erkennen, dass ein Narzisst oder eine Narzisstin nach der Trennung taktisch vorgeht

Leider ist es nicht möglich, diese Frage standardisiert zu beantworten. Immerhin ist jeder Mensch anders. Zudem sind manche narzisstischen Störungen mehr, manche weniger ausgeprägt.

Die folgende Auflistung liefert dir jedoch einen guten Überblick darüber, worauf du dich gefasst machen solltest, wenn du beschließt, die Beziehung zu einem Narzissten oder einer Narzisstin abzubrechen.

Typische Taktik Nr. 1: Der Narzisst oder die Narzisstin ignoriert dich komplett

Du hast den Narzissten beziehungsweise die Narzissten verletzt. Genau das wird er oder sie wahrscheinlich nicht auf sich sitzen lassen. Er/ sie versucht nun, dich durch Ignoranz zu bestrafen. Immerhin hast du dich getrennt.

In seinen/ ihren Augen, sollst du sehen, was du davon hast. Egal, ob du ihm/ ihr eine Nachricht schickst, in der du ihn/ sie um die Herausgabe deiner Habseligkeiten bittest, fragst, wie es ihm/ ihr geht oder anderweitig Interesse an einem Austausch hast: Du wirst wahrscheinlich im ersten Schritt keine Antwort bekommen.

Viele Narzissten und Narzisstinnen haben in diesem Zusammenhang auch Angst davor, sich noch einmal mit ihrem/ ihrer Ex zu unterhalten. Genau das könnte sie eventuell in Erklärungsnot bringen. Sie sind ohnehin der Meinung, immer im Recht zu sein. Warum sollten sie also mit dir über eventuelle Fehler, die sie während eurer Beziehung begangen haben, diskutieren?

Typische Taktik Nr. 2: Der Narzisst oder die Narzisstin versucht, einen zweiten Anlauf zu starten

Irgendwann fällt dem Narzissten beziehungsweise der Narzisstin auf, dass es ihm/ ihr ohne Partner beziehungsweise ohne Partnerin nur schwer möglich ist, seine/ ihre Macht auszuüben.

Das Ergebnis: Er/ sie wird sich bei dir melden, um genau die Macht wiederzuerlangen, die er sie so stark vermisst. (Achtung! Auch, wenn er etwas anderes behauptet: Er vermisst tatsächlich besagte Macht und nicht dich als Person!)

Einen detaillierten Artikel dazu, ob Narzissten ihre oder ihren Ex vermissen, findest du hier.

Charakteristischerweise wird sich der Narzisst beziehungsweise die Narzisstin höchstwahrscheinlich von seiner/ ihrer besten Seite präsentieren. Beteuerungen darüber, dass beim nächsten Mal alles besser wird, teure Geschenke und ähnliches sind definitiv nicht selten, wenn es darum geht, die entsprechenden Rückeroberungsversuche zu starten. Ziemlich häufig kommt es dabei auch vor, dass ein Narzisst nach der Trennung weint. Natürlich geschieht dies nur, um dich zu manipulieren.

Typische Taktik Nr. 3: Der Narzisst/ die Narzisstin redet schlecht über dich

In den Augen des Narzissten beziehungsweise der Narzisstin bist du der/ die Schuldige. Genau das gibt ihm/ ihr, ebenfalls wieder seiner/ ihrer Meinung nach, das Recht, schlecht über dich zu sprechen.

Manche Narzisstinnen und Narzissten beschränken sich hier nur auf den Freundes- und Bekanntenkreis. Andere gehen sogar noch einen Schritt weiter und versuchen, das Leben ihres/ ihrer Ex zu zerstören, indem sie sich beispielsweise an Vorgesetzte und Kollegen wenden.

Typische Taktik Nr. 4: Er/ sie besteht darauf, dass alles, was sich in eurem gemeinsamen Haushalt befindet, ihm/ ihr gehört

Wenn du schon länger mit der betreffenden Person zusammen warst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr im Laufe der Zeit gemeinsame Anschaffungen getätigt habt. Möglicherweise habt ihr Geld zusammengelegt, um euch einen besonders großen Fernseher oder eine moderne Küchenausstattung leisten zu können.

Wenn du es nun „gewagt“ hast, dich von dem Narzissten/ der Narzisstin zu trennen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er/ sie auf die Gegenstände, die angeblich allein sein/ ihr Eigentum sind, besteht.

Auf diese Weise versucht er/ sie, dich zu erpressen und dir zu zeigen, dass du allein überhaupt nicht dazu imstande bist, ohne ihn/ sie im Alltag zu bestehen.

Typische Taktik Nr. 5: Psychische Gewalt

Narzissten und Narzisstinnen neigen zweifelsohne dazu, ihre Partner und Partnerinnen psychisch zu missbrauchen. Sie versuchen ihnen, gerade nach einer Trennung, aber auch häufig schon während einer Beziehung, klarzumachen, dass sie ohne sie quasi nicht lebensfähig sind.

Psychische Gewalt nach einer Trennung kann aber auch bedeuten, mit Drohungen konfrontiert zu werden. Menschen, die unter einer narzisstischen Störung leiden, neigen häufig dazu, in diesem Zusammenhang auch mehr oder weniger direkt von Selbstmordgedanken zu sprechen.

Auf diese Weise möchten sie erreichen, dass sich ihr Ex Partner beziehungsweise ihre Ex Partnerin dazu entscheidet, zurückzukommen. Bleibt diese/r hart, muss er/ sie sich häufig mit Vorwürfen, wie zum Beispiel: „Wenn du möchtest, dass ich mir das Leben nehme…“ auseinandersetzen.

Typische Taktik Nr. 6: Stalking

Wenn du dich von einem Narzissten oder von einer Narzisstin trennst, kann es durchaus auch sein, dass du auf einmal zum Lebensmittelpunkt dieser Person wirst. Das bedeutet, dass dein/e Ex auf einmal genau wissen möchte, wo du dich wann aufhältst.

Dass du ihm/ ihr genau diese Information nicht lieferst, sorgt hin und wieder dafür, dass er/ sie in Stalking Aktivitäten verfällt. Somit möchte er/ sie erreichen, dass er/ sie dich eventuell „rein zufällig“ in deinem Lieblingscafé oder auf der Straße trifft.

Achtung: Bei Stalking handelt es sich auf keinen Fall um ein Kavaliersdelikt! Solltest du betroffen sein, ist es wichtig, sich rechtzeitig zur Wehr zu setzen und sich Hilfe zu holen. Wende dich in diesem Zusammenhang am besten an einschlägige Beratungsstellen oder an die Polizei.

6 Taktiken von Narzissten nach der Trennung im Überblick

Warum können Narzissten und Narzisstinnen so schwer mit Trennungen umgehen?

Wie bereits erwähnt, ist es einem Narzissten/ einer Narzisstin extrem wichtig, nach außen zu strahlen. Eine regelmäßige Imagepflege und das Ausüben von Macht gehören für ihn zum Alltag.

Viele Narzisstinnen und Narzissten machen sich nach einer Trennung, die von ihrem Partner/ ihrer Partnerin ausging, sorgen, dass ihr positives Bild ins Wanken kommen könnte.

Oder anders: Was sollen die anderen denken, wenn sie sehen, dass die betreffende Person verlassen wurde? Und natürlich möchte der Narzisst/ die Narzisstin auf keinen Fall, dass irgendjemand auf die Idee kommen könnte, dass er kein guter Partner/ keine gute Partnerin sei. Also muss eine Taktik her.

Zudem gilt: Wenn du dich von einer solchen Person trennst, geht hiermit unweigerlich der Umstand einher, dass du ihn/ sie nicht mehr bewunderst. Aber genau von dieser Bewunderung ist der Narzisst/ die Narzisstin abhängig.

Im Prinzip lässt sich das Ganze sogar mit einem süchtigen Menschen vergleichen, dem du seine Droge entziehst. Der Narzisst/ die Narzisstin braucht Aufmerksamkeit. Sie haben extrem viel Angst davor, diese nicht zu erhalten und sich gegebenenfalls mit sich selbst und ihren Fehlern auseinandersetzen zu müssen.

Taktiken von Narzissten nach der Trennung: So solltest du dich verhalten

Streitereien und die Tatsache, den/ die Anderen nach einer Trennung in Gedanken auf den Mond wünschen zu wollen, sind normal. Narzisstinnen und Narzissten überschreiten hierbei jedoch eine klare Grenze, die im Extremfall sogar gefährlich für dich werden kann.

Die folgenden Tipps zeigen dir auf, wie du dich am besten vor den Taktiken eines Narzissten/ einer Narzisstin nach einer Trennung schützen kannst.

Tipp Nr. 1: Stecke deine Grenzen klar ab

Hierbei handelt es sich sicherlich um einen der wichtigsten Tipps überhaupt. Der Narzisst beziehungsweise die Narzisstin sollte klar verstehen, dass du nicht dazu bereit bist, auf seine/ ihre Taktiken einzugehen.

Entscheide dich dafür, den Kontaktabbruch beizubehalten und bitte ihn/ sie darum, genau das zu akzeptieren. Sollte dein Gegenüber hiermit Probleme haben und dich immer weiter belästigen, kannst du natürlich auch seine Nummer blockieren.

Lösche den Narzissten/ die Narzisstin als deinen Freund/ deine Freundin in den Sozialen Netzwerken. Somit stellst du sicher, dass du deine Privatsphäre schützt und er/ sie nicht weiß, wann du mit wem deine Zeit verbringst.

Tipp Nr. 2: Suche dir Hilfe in deinem Bekanntenkreis

Während dieser durchaus turbulenten Zeit in deinem Leben solltest du nicht allein sein. Sicherlich hast du einen besten Freund oder eine beste Freundin, dem/ der du dich jetzt öffnen kannst und der/ die ein offenes Ohr für dich hat.

Ein stabiles Umfeld ist jetzt sehr viel wert – unter anderem auch deswegen, weil du (gerade nach einer langjährigen Beziehung) sicherlich Personen gebrauchen kannst, die dir dabei helfen, dein Selbstvertrauen wieder aufzubauen.

Tipp Nr. 3: Recherchiere nach Informationen, die dir dabei helfen können, dass Thema Narzissmus zu verstehen

Wie bereits erwähnt, ist ein Mensch, der unter einer narzisstischen Störung leidet, nicht von Haus aus böse. Das bedeutet jedoch nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst.

Du hast dich dazu entschieden, zu gehen, weil du dich dem Ganzen nicht mehr aussetzen möchtest. Aufgabe des Narzissten wäre es nun, sich Hilfe zu holen, wenn er einsieht (und genau das könnte schwierig werden), dass er etwas falsch gemacht hat.

Wenn du dir ein wenig Zeit nimmst, um dich eingehend mit dem Thema auseinanderzusetzen, erkennst du Situationen aus deiner Ex-Beziehung ganz sicher wieder. Je mehr du in die Thematik einsteigst, desto eher wirst du sicherlich auch verstehen, dass dich keine Schuld trifft (auch, wenn dein/e Ex dir etwas anderes vermitteln möchte).

Tipp Nr. 4: Bewahre wichtige Dokumente, Mails und Ähnliches auf

Dies gilt vor allem dann, wenn du befürchtest, dass dir dein/e Ex gefährlich werden könnte. Immerhin kann es sein, dass du – wenn du dich zum Beispiel an die Polizei wendest – Beweise für deine Behauptungen brauchst. Bewahre daher in deinem eigenen Interesse alles auf.

Apropos „Sicherheit“: Wechsle im Zweifel das Schloss deiner Wohnungstür und informiere dich über weitere Maßnahmen, die dir gegebenenfalls helfen können, dich besser zu fühlen. Dies gilt vor allem dann, wenn dich dein/e narzisstische/r Ex stalkt.

Tipp Nr. 5: Nimm Beratungsangebote in Anspruch

Die Beziehung mit einem Narzissten/ mit einer Narzisstin kann tiefe Wunden hinterlassen. Vielleicht musst du dir irgendwann eingestehen, dass diese nicht dazu in der Lage sind, von allein zu heilen.

Es ist absolut keine Schande, sich in einer solchen Situation helfen zu lassen! Sollte die Verbindung zu deinem/ deiner Ex ein Trauma bei dir hervorgerufen haben, ist es sinnvoll, sich im ersten Schritt an deinen Hausarzt zu wenden. Dieser kann dich gegebenenfalls an einen Psychologen für eine Gesprächstherapie überweisen.

Nach einer Beziehung mit einem Narzissten/ einer Narzisstin heilen: Wie geht das?

Im ersten Schritt solltest du dich von dem Gedanken verabschieden, dass du die Beziehung, die du mit einem Narzissten/ mit einer Narzisstin geführt hast, „einfach so“ abschütteln kannst. Denn: So einfach ist das nicht!

Du hast dich über einen mehr oder weniger langen Zeitraum von diesem Menschen beeinflussen lassen – und genau das hat Spuren verursacht. Wichtig ist es jedoch, dir genau jetzt die Zeit zu geben, die du brauchst.

Stürzt du dich nicht von jetzt auf gleich in die nächste Beziehung und fange auch keine Trostbeziehung an, es kann sein, dass du wieder in ein ähnliches Muster verfällst.

Die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung stellt eine Art „Rahmen“ dar, der dir aufzeigt, welche Stationen, die im Rahmen des Heilungsprozesses höchstwahrscheinlich durchlaufen wirst.

Schritt Nr. 1: Die allgemeine Verarbeitung des Geschehenen

Eine Trennung von einem Narzissten/ von einer Narzisstin geht an niemandem spurlos vorbei. Auch, wenn DU der-/ diejenige bist, der/ die gegangen ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du dich schlecht fühlst – eben deswegen, weil dir eingeredet wird, dass die Trennung – warum auch immer – die „größte Fehlentscheidung“ deines Lebens war.

Erlaube dir, das, was du gerade fühlst, zu fühlen. Egal, ob Wut, Erleichterung oder Traurigkeit: Nimm deine Gefühle ernst und sprich mit Freunden über das Thema und über das, was dich gerade bewegt.

Schritt Nr. 2: Baue dein Selbstwertgefühl wieder auf

Wenn du mit einem Narzissten/ einer Narzisstin zusammen warst, ist es nicht ungewöhnlich, dass dein Selbstwertgefühl im Laufe der Zeit immer kleiner geworden ist. Höchste Zeit also, genau hieran etwas zu verändern!

Beschäftige dich mit Fragen, wie zum Beispiel „Was kann ich besonders gut?“, „Was wissen meine Freunde an mir zu schätzen?“ und „Wofür interessiere ich mich?“. Viele Menschen, die mit einem Narzissten oder mit einer Narzisstin zusammen waren, lernen sich nach einer Trennung noch einmal selbst vollkommen neu kennen. Me-Time und positive Affirmationen können dir ebenfalls dabei helfen, dich selbst wieder mehr zu lieben.

Schritt Nr. 3: Lerne neue Menschen kennen, stürze dich aber nicht direkt wieder in die nächste Beziehung

Nach einer Beziehung mit einem Narzissten oder mit einer Narzisstin kannst und darfst du natürlich neue Menschen kennenlernen. Du kannst flirten, Spaß haben und feiern gehen.

Eine wirkliche, ernsthafte Partnerschaft solltest du nach Möglichkeit aber lieber langsam aufbauen. Wie bereits erwähnt, braucht es Zeit, um die Wunden zu heilen, die ein Narzisst durch Taktiken verursacht hat.

Hinzu kommt: Einer der wichtigsten Bausteine in einer Beziehung ist ohnehin Vertrauen. Und genau das wurde in deiner letzten Beziehung wahrscheinlich zerstört.

Die Folge: Solange du es nicht schaffst, dich wieder auf einen Menschen einzulassen, wirst du deinen potenziellen neuen Partner/ deine potenziell neue Partnerin wahrscheinlich immer wieder mit Vorwürfen konfrontieren. Und genau das gilt es natürlich, zu vermeiden.

Schritt Nr. 4: Vergib deinem/ deiner Ex

Zugegeben: Hierbei handelt es sich möglicherweise um den schwierigsten Schritt – aber auch um den befreiendsten. Wenn du es schaffst, deinem/ deiner Ex zu verzeihen, machst du dich von ihm/ ihr unabhängiger. Das bedeutet, dass du ihm/ ihr nicht mehr die Macht gibst, dein Leben zu beeinflussen.

Wichtig ist es in diesem Zusammenhang, dass du dir immer wieder in Erinnerung rufst, dass es dein gutes Recht ist, dein Leben so zu leben, wie du es möchtest, solange du damit nicht die Freiheit einer anderen Person einschränkst.

Indem du es schaffst, dich von deiner Vergangenheit zu verabschieden und mit ihr Frieden zu schließen, schaffst du gleichzeitig auch die Basis für eine (ganz sicher) wunderbare Zukunft.

Fazit: Taktiken von Narzissten und Narzisstinnen nach der Trennung

Narzisstinnen und Narzissten verhalten sich nach einer Trennung meist anders, als du es möglicherweise gewohnt bist. Nach einer Phase der Ignoranz setzen sie oft alles daran, dich durch Taktiken entweder zurückzugewinnen oder dir das Leben zur Hölle zu machen (oder beides). Wichtig ist es jetzt, dass du dich nicht von seinen oder ihren Taktiken beeinflussen lässt.

Und dass du weißt, dass du gerade dabei bist, dich von einem Menschen mit einer narzisstischen Störung zu trennen. Zudem solltest du dir darüber im Klaren sein, dass du keine Schuld am Scheitern eurer Beziehung trägst.

Du solltest deine Grenzen klar festlegen und auf diesen bestehen (auch, wenn dir dein/e Ex zu verstehen geben möchte, dass du hierzu kein Recht hast)

Du bist nicht allein.

Ja, die Trennung von einem Narzissten/ von einer Narzisstin ist schwerer als „normal“. Vor allem dann, wenn der Narzisst oder die Narzisstin nach der Trennung taktisch vorgeht. Genau dieser Umstand sollte jedoch nicht dafür sorgen, dass du dich der Situation schutzlos ausgeliefert fühlst.

Es gibt viele Anlaufstellen und selbstverständlich auch deinen Freundeskreis, der dir dabei helfen kann, diese Phase deines Lebens zu überwinden – und gestärkt aus ihr herauszugehen.

Florian Pohl

Ich bin Florian Pohl, ein leidenschaftlicher Beziehungscoach, Autor und Ex zurück Experte bei Love-Repair. Ich habe mich darauf spezialisiert, Einzelpersonen und Paaren zu helfen, erfüllendere und harmonischere Beziehungen aufzubauen. Mit mehr als 6 Jahren Erfahrung in der Beziehungsberatung und mehreren veröffentlichten Büchern und Artikeln zum Thema Beziehungsdynamik und Kommunikation, verfüge ich über das Wissen und die Werkzeuge, um dir bei deinen Beziehungszielen zu helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"